Herder Bibliography

Update 2017

Welcome to the new location of my Herder bibliography, formerly stored on the servers of Stanford University. I have a new host for the site now and I am using software that makes it much easier to update.

What else is new?

– The Herder bibliography has been updated and revised (March 2017, Version 4.0).

– From now on, I plan to update the bibliography on a yearly basis in the spring.

– If you are interested in Herder publications (in German) by Cordula Haux, Marion Heinz or me, you can still download them here.

– Those curious about my Herder book (Unsterblichkeit und Identität beim frühen Herder. Paderborn 2005) can find a short info page here. Or you can download the complete book here.

– Yes, it’s probably true that dwarfs can see further when they are standing on the shoulder of giants.
It’s a seductive image because it nicely mixes humility with hubris. But while it might somewhat work for the hard sciences, I’m doubtful of its application to the humanities.
After working for so many years in the field of Herder studies and particularly on bibliographies about Herder, it’s clear to me that the tendency for scholars to look for only the most recent publications on a topic is often misguided. Ingenious interpretations, thought-provoking connections and above all, minute attention to textual detail (often possible only in monographies) don’t lose their value just because the publication is old. And, who knows, maybe some of the old and “outdated” arguments that have been sidelined by the reigning discourse might even spark new and innovative engagements with Herder’s work. So while it is important to be familiar with the current state of research, I hope you will give the older publications a chance.

Selected Bibliography

Johann Gottfried Herder (1744 – 1803)

by

Tino Markworth

Introduction

This bibliography offers three distinct sections of bibliographical listings explicitly devoted to Herder, focussing on publications in English and German. It is presented on one page, offering a fast and easy way to search for authors, names and keywords.

PART ONE provides an annotated overview of the most important bibliographies, reference works, collected editions and individual works (German and English), editions of his correspondence, biographies and general introductions.

PART TWO provides a thematically arranged selection of criticism. The quantity of Herder research is staggering, even if it doesn’t reach the amount of publications on Herder’s contemporaries Kant or Goethe. Making an educated choice as to which of these texts should be mentioned in a selected bibliography is not easy. As the material presented should mainly serve as a starting point, my choices were influenced by publication date, format, relevance, and accessability:

– Older entries (before 2000) are included if they have proven to be important contributions. Recent publications, especially in the form of articles, are listed not necessarily because of their long-term relevance but to reflect the current state of research.

– Personal interest accounts for the more numerous selections in the fields of history, philosophy and religion.

– Accessibility has become a more important feature. Not everybody who uses this bibliography has access to a research library so I have listed numerous items in this section that are available online for free.

– PART TWO was originally intended to focus on only books. However, as monographs have been scarce in the last five years, I decided to add a few articles. (If an article is part of a collection and already listed in PART THREE or published in the Herder Yearbook and already listed here, I will not list it again in PART TWO, unless it is freely available online.) For comprehensive listings of articles, please use the bibliographies mentioned in PART ONE.

PART THREE provides a comprehensive, chronologically arranged list of 47 collections (usually conference proceedings) devoted exclusively to Herder. Only articles explicitly refering to Herder are mentioned.

– Articles in collections published after 1987 are listed below.

– Articles in collections published between 1977 and 1987 can be found in my older Herder bibliography, which you can download here.

Herder Research in Germany

2016 was an important year in the German Herder world. Two big projects came to an end: The Herder Handbuch was completed and the edition of Herder’s letters reached the finishing line after more than 35 years.
Monographs focusing on Herder have all but dried out in the last few years. I’m not sure what to make of that. I guess there’s less interest in in-depth engagements with Herder. Maybe it’s an academic fashion thing? Or has everything been said? When it comes to articles, though, it seems it’s business as usual. Of course, it’s mostly the publication platforms of the Herder society with its conference proceedings and the Herder yearbook that relentlessly keep the numbers up.

Herder Research in the United States

It’s been clear for decades what’s really needed to firmly establish a lively Herder research scene in the United States: Not more conferences, journals, companions or yearbooks but simply — texts. That is: reliable, unabridged English translations of Herder’s works.

While many American Herder specialists could not be bothered, a few put their own research and career interests aside to provide fellow scholars with dependable English translations. So big thanks are due to: Ernest A. Menze and Karl Menges (1992), Jason Gaiger (2002), Michael N. Forster (2002), Ioannis D. Evrigenis and Daniel Pellerin (2004), and Gregory Moore (2006).

For a while it seemed that these efforts had gained some traction but in the last few years the enthusiasm has fizzled — no major English translation has been published for a decade. The consequences are obvious: With such a thin textual basis in English, many scholars choose not to engage with Herder’s work at all and those that do limit their focus to the few translated texts, relying heavily on secondary literature in English.

Unless more translations become available, it will be difficult to move Herder away from the fringes of the academic world in the United States.

————————————-

OVERVIEW

PART ONE

A. Bibliographies

B. Editions

B1. Collected Works

B2. Individual Works

B3. Works in English

C. Correspondence

D. Reference

E. Journal

F. Companion / Handbuch

G. Biographies / General Introductions

PART TWO

A. Aesthetics / Arts

B. Education / Bildung

C. History / Politics / Cultural Studies

D. Language

E. Literature / Translation / Poetry / Biography

F. Philosophy / Religion

G. Reception

PART THREE

Collections

————————————–

PART ONE

A. BIBLIOGRAPHIES

Gottfried Günther, Albina A. Volgina, and Siegfried Seifert, Herder-Bibliographie (Berlin: Aufbau, 1978). Covers Herder literature up to 1976.

Doris Kuhles, Herder-Bibliographie 1977-1992 (Stuttgart: Metzler, 1994). The sequel.

Further updates can be found in the journal Herder Yearbook:
Doris Kuhles, “Herder-Bibliographie 1993-1994,” Herder Yearbook 1996: 111-188.
Doris Kuhles, “Herder-Bibliographie 1995-1996,” Herder Yearbook 1998: 191-253.
Doris Kuhles, “Herder-Bibliographie 1997-1999,” Herder Yearbook 2000: 145-208.
Heidi Zeilinger, “Herder-Bibliographie 2000-2002,” Herder Yearbook 2002: 129-156.
Heidi Zeilinger, Wolfram Wojtecki, “Herder-Bibliographie 2002-2003,” Herder Yearbook 2004: 137-175.
Herder Yearbook 2006 has no bibliography.
Wolfram Wojtecki, “Herder-Bibliographie 2004-2006,” Herder Yearbook 2008: 157-208.
Wolfram Wojtecki, “Herder-Bibliographie 2007-2009,” Herder Yearbook 2010: 165-216.
Wolfram Wojtecki, “Herder-Bibliographie 2010-2011,” Herder Yearbook 2012: 157-198.
Wolfram Wojtecki, “Herder-Bibliographie 2012-2013,” Herder Yearbook 2014: 164-225.
Wolfram Wojtecki, “Herder-Bibliographie 2014-2015,” Herder Yearbook 2016: 167-247.

Also interesting:
Tino Markworth, Johann Gottfried Herder: A Bibliographical Survey 1977-1987 (Hürth-Efferen: Gabel, 1990). Outdated but now easily accessible. You can download it here.

Entries from the MLA-Bibliography 1981-1998 are here.

B. EDITIONS

1. COLLECTED WORKS

Sämmtliche Werke, ed. Bernhard Suphan et al., 33 vols. (Berlin: Weidmann’sche Buchhandlung, 1877-1913). Still the standard for many works. The most comprehensive edition. Now available online via Hathitrust.org.

For biographical info on Suphan see Günter Arnold: “Bernhard Suphan. Pflichterfüllung als Lebensmaxime.” In: Das Zeitalter der Enkel. Kulturpolitik und Klassikrezeption unter Carl Alexander / eds Hellmut Th. Seemann and Thorsten Valk. Göttingen: Wallstein Verlag 2010, 165-181, read it here

Werke, ed. Günter Arnold et al., 10 vols. (Frankfurt: Deutscher Klassiker Verlag, 1985-2000). A selected works edition with some hitherto unpublished material that supersedes Suphan in regard to the works covered. Provides generous and helpful commentaries as well as indices. Also available on CD-ROM (Cambridge: Chadwick-Healey, 2001).

Schriften zur Literatur, ed. Regine Otto, 2 vols. (Berlin: Aufbau, 1985-1990). Edition of Über die neuere deutsche Litteratur und Kritische Wälder. Provides an excellent commentary as well as unpublished material not to be found in other editions.

Werke, ed. Wolfgang Pross, 3 vols. (München: Hanser, 1984-2002). A selected works edition with extensive commentaries.

For more details about different Herder editions see Günter Arnold: “Herder-Editionen”. In: Editionen zu deutschsprachigen Autoren als Spiegel der Editionsgeschichte. Ed. Rüdiger Nutt-Kofoth and Bodo Plachta (Tübingen: Niemeyer 2005), 163-178.

2. INDIVIDUAL WORKS

For the best scholarly editions of individual works, consult the respective volumes of the collected editions.

Good and inexpensive reading editions of major earlier works — usually based on the text provided by Suphan — have been published by Reclam Verlag, Stuttgart:

Abhandlung über den Ursprung der Sprache, ed. Hans Dietrich Irmscher (Stuttgart: Reclam, 1979).

Auch eine Philosophie der Geschichte zur Bildung der Menschheit, ed. Hans Dietrich Irmscher (Stuttgart: Reclam, 2012 (with a revised bibl.)).

Journal meiner Reise im Jahr 1769, ed. Katharina Mommsen (Stuttgart: Reclam, 1976). This is not a reading but a critical edition.

Von deutscher Art und Kunst, ed. Hans Dietrich Irmscher (Stuttgart: Reclam, 1981).

3. WORKS IN ENGLISH

Selected Writings on Aesthetics. Edited and translated by Gregory Moore. Princeton U.P. 2006. pp. x + 455. Another important edition that makes many of Herder’s writings on aesthetics available in English for the first time.

Another Philosophy of History and Selected Political Writings, eds. Ioannis D. Evrigenis and Daniel Pellerin (Indianapolis: Hackett Pub., 2004). If you are just interested in a translation of “Auch eine Philosophie,” this edition is fine. Its cost is only half that of the Cambridge edition below and it comes with an introduction, an index, and a short bibliography. It might have been better if the bibliography had focused exclusively on English titles as the selection of the few German publications is rather odd and gives the wrong impression of the state of research on this text. The editors list outdated German books while ignoring the most recent German research, including two collections exclusively devoted to “Auch eine Philosophie.”

Philosophical Writings, ed. Michael N. Forster (Cambridge: Cambridge Univ. Press, 2002). The most important philosophical works of the early Herder available in English, including an unabridged version of the Treatise on the Origin of Language and the text This Too a Philosophy of History for the Formation of Mankind.

Sculpture: Some Observations on Shape and Form from Pygmalion’s Creative Dream, ed. Jason Gaiger (Chicago: University of Chicago Press, 2002). Herder’s Plastik.

Selected Early Works, eds. Ernest A. Menze and Karl Menges (University Park: The Pennsylvania State Univ. Press, 1992). Includes a partial translation of the important text Über die neuere deutsche Litteratur, Herder’s essays on literature and language that made him famous.

More information on older English translations is available here

C. CORRESPONDENCE

Briefe. Gesamtausgabe 1763-1803, eds. Wilhelm Dobbek und Günter Arnold (Weimar: Böhlau, 1977ff.). The standard edition of Herder’s letters. Unfortunately, letters to Herder are not included.

Günter Arnold has recently provided an overview of this edition: “Die Herder-Briefausgabe”. Manuskripte 6 (2013), 21-28, read it here (see also “Abschluß einer philosophischen Edition”, read it here)

Von und an Herder. Ungedruckte Briefe aus Herders Nachlaß, eds. Heinrich Düntzer und Ferdinand Gottfried von Herder (Leipzig 1861-1862). This outdated selection is still useful because it provides also letters to Herder. Now available online via Hathitrust.org.

Italienische Reise: Briefe und Tagebuchaufzeichnungen 1788-1789, eds. Albert Meier and Heide Hollmer (München: Deutscher Taschenbuch Verlag, 1988).

Johann Gottfried Herder im Spiegel seiner Zeitgenossen: Briefe und Selbstzeugnisse, ed. Lutz Richter (Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht, 1978).

D. REFERENCE

Briefe. Gesamtausgabe 1763-1803. Vol. 10: Register, ed. Günter Arnold (Weimar: Böhlau, 1996, rev second ed. 2001). Far more than a simple index to Herder’s letters — in fact, it’s close to a Herder encyclopedia. The indices (places, Herder’s works, mythical figures,etc.) not only make the letters more accessible but often also refer to Herder’s works, including his unpublished manuscripts. The largest index deals with persons mentioned in Herder’s letters. Each entry gives the exact name, date of birth and death, a few biographical dates, works that Herder mentions in his letters, texts or manuscripts. Great source of information.

Der handschriftliche Nachlaß Johann Gottfried Herders: Katalog, eds. Hans Dietrich Irmscher and Emil Adler (Wiesbaden: Otto Harrassowitz, 1979). A catalogue of the majority of Herder’s unpublished manuscripts, deposited at the Staatsbibliothek Berlin. With several indices. Extremely useful, one of the most important contributions to Herder research in the last 50 years.

See also: Johann Gottfried Herders Exzerpte / Hans Dietrich Irmscher. In: Lesen, Kopieren, Schreiben. Lese- und Exzerpierkunst in der europäischen Literatur des 18. Jahrhunderts Taschenbuch. Ed. Elisabeth Décultot. Berlin: Ripperger & Kremers Verlag, 2014. 187-198

Bibliotheca herderiana. 1804 (Leipzig: Zentralantiquariat der Deutschen Demokratischen Republik, 1980). Catalogue of Herder’s library. Now available online via Hathitrust.org.

See also: Aspekte der Erschließung und Rekonstruktion nachgelassener Privatbibliotheken am Beispiel der Büchersammlungen Herders, Wielands, Schillers und Goethes / Ivonne Rohmann. Bibliothek und Wissenschaft 48 (2015), 17-59

E. JOURNAL

Herder Yearbook / Herder Jahrbuch. Biennial.

Vol. 1 (1992): Columbia, SC (Camden House).
Vol. 2 (1994), 3 (1996), 4 (1998), 5 (2000), 6 (2002): Stuttgart (Metzler).
Vol. 7 (2004), 8 (2006), 9 (2008), 10 (2010), 11 (2012), 12 (2014), 13 (2016): Heidelberg (Synchron).

The contents of the individual issues are available here

F. COMPANION / HANDBUCH

A companion to the works of Johann Gottfried Herder, eds. Hans Adler and Wulf Köpke (Rochester: Camden House, 2009). This volume isn’t just a companion. In fact, it serves three different purposes: First, it acts as an introduction to Herder for an audience that can’t read German. Second, it functions as a companion to Herder’s works for readers of German — that’s why Herder’s quotations are also provided in German so they can be found easily in German Herder editions. Third, it provides an opportunity for a generation of retired or soon-to-be retired American and German Herder scholars to make use of their expertise and offer their interpretations on aspects of Herder’s life and work. The volume is organized according to topics (like “Herder and Politics” and “Herder and Language”) not works. This makes a lot of sense as only a limited number of translations is available in English. For a detailed list of contributions see PART THREE, Collections, #36.

Herder Handbuch. Eds. Stefan Greif, Marion Heinz, Heinrich Clairmont (Paderborn 2016). The Handbuch offers an alternative approach to the Companion: Here, Herder’s works take center stage. They are grouped into sections according to modern academic disciplines. Each section offers a few pages of introduction followed by a discussion of an individual work or, if the texts are short, a distinctive group of works. So, if you just want to dip in and look for information about one text only, you know exactly where to find it. In addition, the Handbuch provides a short biography and a selection of articles on Herder’s influence. Missing is a list of participants and their contributions. The Handbuch mirrors how the image of Herder and the interests in his work have changed: Almost half of the section on Herder’s works is dedicated to his philosophical texts. This would have been completely unthinkable 30 years ago.

G. BIOGRAPHIES / GENERAL INTRODUCTIONS

[For information on Herder’s wife (Caroline Flachsland) and their correspondence, see the section on “Bückeburg” right below.]

Rudolf Haym: Herder [nach seinem Leben und seinen Werken] (Berlin: Gärtner, 1880-85. Berlin: Aufbau-Verlag, 1958 (Reprint)). If you have time to read only one book on Herder, this should be it. Unsurpassed mixture of life and work. Now available online via Hathitrust.org.

Robert Thomas Clark: Herder: his life and thought (Berkeley: University of California Press, 1955). Most detailed biography in English.

Friedrich Wilhelm Kantzenbach: Johann Gottfried Herder in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten (Reinbeck: Rowohlt, 1970. 7th edition 1999).

Wulf Koepke: Johann Gottfried Herder (Boston: Twayne, 1987). Short intro to life and work in English.

Charles Taylor: “The Importance of Herder”. Isaiah Berlin. A Celebration. Ed. Edna and Avishai Margalit. London 1991. 40-63.

Johann Gottfried Herder: Ahndung künftiger Bestimmung, ed. Egon Freitag (Stuttgart: Metzler, 1994). Exhibition catalogue with lots of drawings and photographs.

Isaiah Berlin: Three critics of the Enlightenment: Vico, Hamann, Herder, Edited by Henry Hardy. Princeton: Princeton University Press, 2000 (second ed. 2013). (important for the Anglo-American reception of Herder)

Hans Dietrich Irmscher: Johann Gottfried Herder. Stuttgart: Reclam, 2001.

Michael Zaremba: Johann Gottfried Herder: Prediger der Humanität (Köln: Böhlau, 2002). Most recent detailed biography.

Jens Heise: Johann Gottfried Herder zur Einführung. 2. Auflage. Hamburg: Junius, 2006.

Michael Forster: Johann Gottfried Herder (updated 2007). In: Stanford Encyclopedia of Philosophy, read it here

Michael Maurer: Johann Gottfried Herder: Leben und Werk. (Wien 2014).

These works discuss specific periods in Herder’s life:

Mohrungen / Königsberg

Wilhelm Dobbek, Johann Gottfried Herders Jugendzeit in Mohrungen und Königsberg, 1744-1764. Würzburg: Holzner-Verlag, 1961.

Margot Westlinning: Der junge Herder in Königsberg. In: Königsberg und Riga, ed. Heinz Ischreyt. Tübingen 1995, 69-85.

Vanscheidt, Philipp: Die Königsberger Ursprünge Herders. In: Kulturlandschaften, ed. Herbert Fitzek. Olsztyn 2012, 37-62

Riga

Paul Mitzenheim: Herder und Riga. In: Europa in der Frühen Neuzeit, ed. Erich Donnert, Vol. 5. Weimar: Böhlau, 1999, 495-503

Herders “weltmännische Bildung” in Riga 1764-1769 / John Vivian. Triangulum 19 (2013), 87-118

Herder in Riga. 1764-1769: Quellen zur Wirkungsgeschichte / Kaspar Renner. Zeitschrift für Germanistik 26 (2016), 118-133

Between Riga and Bückeburg

Couturier, Daniel. Herder à Nantes et à Angers en 1769. Longué: Vieux Logis 2004.

Kelletat, Andreas F.: “Zu höherer Tüchtigkeit gestählt”: Goethe und Herder, Straßburg, September 1770. In: Bespiegelungskunst. Begegnungen auf den Seitenwegen der Literaturgeschichte. Ed. Georg Braungart. Tübingen: Attempto Verlag, 2004. 33-57

Freundschaft als Konkurrenz im Sturm und Drang : Herder – Hamann, Goethe – Herder / Hans Graubner. In: Dioskuren, Konkurrenten und Zitierende: Paarkonstellationen in Sprache, Kultur und Literatur ; Festschrift für Helmut Göbel und Ludger Grenzmann zum 75. Geburtstag / Jan Cölln. Göttingen : V & R Unipress, 2014. 215-243

Bückeburg / Caroline Flachsland/Herder

Wilhelm Dobbek: Johann Gottfried Herder in Bückeburg 1771 bis 1776. Schaumburg-Lippische Mitteilungen 20 (1969), 37-56.

Cordula Haux: ‘Eine empfindsame Liebe’: Der Brautbriefwechsel zwischen Caroline Flachsland und Johann Gottfried Herder (Unpublished M.A. thesis). Bielefeld 1988, read it here

Heidrun Ludwig: Getraut vereint: Johann Ludwig Streckers Bildnisse von Caroline Flachsland und Johann Gottfried Herder im Hessischen Landesmuseum Darmstadt. Kunst in Hessen und am Mittelrhein 3 (2008), 31-51.

Tino Markworth: Zur Selbstdarstellung Herders in den ersten Bückeburger Jahren. In: Bückeburger Gespräche über Johann Gottfried Herder 1988, ed. Brigitte Poschmann. Rinteln: Bösendahl, 1989, 81-97, read it here

Andrea Schütte-Bubenik: “Empfindsamkeit” auf Abwegen – die Korrespondenzen der Caroline Herder. Berlin: WVB, Wissenschaftlicher Verlag, 2001.

Gunter Grimm: „Halb zog sie ihn, halb sank er hin…“ Lektüre im Briefwechsel zwischen Johann Gottfried Herder und Caroline Flachsland. In: Geselligkeit und Bibliothek. Lesekultur im 18. Jahrhundert. Hg. von Wolfgang Adam und Markus Fauser in Zusammenarbeit mit Ute Pott. Göttingen 2005, 115 – 133, read it here

Caroline Herder, geb Flachsland (1750-1809). In: FrauenGestalten Weimar-Jena um 1800 : ein bio-bibliographisches Lexikon / herausgegeben von Stefanie Freyer, Katrin Horn, Nicole Grochowina. Heidelberg: Winter 2009, 186-190

Tanja Reinlein: “Verlangende Frauen, zögernde Männer: Strategien des Liebeswerbens in Briefen der Empfindsamkeit (Meta Moller und Klopstock, Caroline Flachsland und Herder)”. In: SchreibLust: der Liebesbrief im 18. und 19. Jahrhundert / eds. Renate Stauf und Jörg Paulus. Berlin: De Gruyter, 2013, 33-48

Graf Wilhelm Schaumburg-Lippe und Herder in der Lichtenberg-Zeit / Stefan Brüdermann. Lichtenberg-Jahrbuch (2013), 33-49

Weimar

Fasel, Christoph. Herder und das klassische Weimar: Kultur und Gesellschaft 1789 – 1803. Frankfurt: Lang, 1988

Christoph Fasel: Der späte Herder im klassischen Weimar. Herbergen der Christenheit. Jahrbuch für deutsche Kirchengeschichte 19 (1995), 145-163.

Kessler, Martin. Johann Gottfried Herder, der Theologe unter den Klassikern. Das Amt des Generalsuperintendenten von Sachsen-Weimar. Berlin: de Gruyter, 2007

——————————————————————–

PART TWO

A selection of criticism on selected topics, mostly books and important basic works but also a few articles. Designed to serve as a starting point.

Please make sure to also look in PART THREE (Collections) for additional articles on your topic of interest. Articles from PART THREE are not re-listed in this selective section of the bibliography — no matter how relevant they are. The only exceptions are articles that are available online for free.

A. Aesthetics / Arts

B. Education / Bildung

C. History / Politics / Cultural Studies

D. Language

E. Literature / Translation / Poetry / Biography

F. Philosophy / Theology

G. Reception

A. AESTHETICS / ARTS

Das Wirken dunkler Kraft: Baumgarten und Herder / Christoph Menke. Baumgarten-Studien (2014), 73-115

Herder und die Künste: Ästhetik, Kunsttheorie, Kunstgeschichte / eds. Elisabeth Décultot und Gerhard Lauer. Heidelberg: Winter 2013

Die Idee der Prosa: zur Ästhetikgeschichte von Baumgarten bis Hegel mit einem Schwerpunkt bei Jean Paul / Ralf Simon. München: Wilhelm Fink, 2013

The Plasticity of the Soul: Mystical Darkness, Touch, and Aesthetic Experience / Niklaus Largier. Modern Language Notes 125 (2010), 536-551, read it here

Sculpture and touch: Herder’s aesthetics of sculpture / Rachel Zuckert. The journal of aesthetics and art criticism 67 (2009), 285-299

Kraft: Ein Grundbegriff ästhetischer Anthropologie / Christoph Menke. Frankfurt 2008

Kontakt : der Tastsinn in Texten der Aufklärung / Natalie Binczek. Tübingen: Niemeyer, 2007

The end of art as the beginning of aesthetics: Hegel and Herder on art, history, and reason / Kristin Gjesdal. Philosophy And Literature 30 (2006), 17-33, read it here

Ohr und Auge – Klang und Form: Facetten einer musikästhetischen Dichotomie bei Johann Gottfried Herder, Richard Wagner und Franz Schreker / Arne Stollberg. Stuttgart: Steiner, 2006

Awe or Envy: Herder contra Kant on the Sublime / Rachel Zuckert. The Journal of Aesthetics and Art Criticism 61 (2003), 217-232

Umkehr der Sinneshierarchie: Herder und die Aufwertung des Tastsinns seit der frühen Neuzeit / Ulrike Zeuch. Tübingen: Max Niemeyer Verlag, 2000.

Herder’s aesthetics and the European Enlightenment / Robert E. Norton. Ithaca: Cornell University Press, 1991

Die Prägnanz des Dunklen: Gnoseologie, Ästhetik, Geschichtsphilosophie bei Johann Gottfried Herder / Hans Adler. Hamburg: Meiner, 1990.

Disciplina aesthetica: zur Frühgeschichte der ästhetischen Theorie bei Baumgarten und Herder / Friedhelm Solms. Stuttgart: Klett-Cotta, 1990.

B. EDUCATION / BILDUNG

“A not yet invented logic:” Herder on bildung, anthropology, and the future of philosophy / Kristin Gjesdal. In: Die Bildung der Moderne / eds. Michael Dreyer etc. Tübingen: Francke, 2013, 53-68, read it here

Johann Gottfried Herder und die Idee der Selbstbildung / Rainer Wisbert. Hölderlin-Jahrbuch 36 (2009), 125-138

“durch Gesänge lehrten sie” – Johann Gottfried Herder und die Erziehung durch Musik (Mythos – Ideologie – Rezeption) / Alexander Cvetko. Frankfurt: Lang, 2006.

Herders Bildungsphilosophie / Nicole Welter. St. Augustin: Gardez!-Verl. 2003

Das Bildungsdenken des jungen Herder: Interpretation der Schrift “Journal meiner Reise im Jahr 1769” / Rainer Wisbert. Frankfurt: Lang, 1987

Herders Bildungsprogramm und seine Auswirkungen im 18. und 19. Jahrhundert / Heidi Owren. Heidelberg: Winter, 1985.

C. HISTORY / POLITICS / CULTURAL STUDIES

Mascovisch richtig oder voltairisch schön? Herders ‘idiotische Geschichtsschreibung’ im Wettkampf der Nationen / Markus Hien. In: Sattelzeit: historiographiegeschichtliche Revisionen. Ed. Elisabeth Décultot. Berlin: De Gruyter, 2016, 83-101

Vom “Esperit des Lois” zum “Geist der Zeiten” : Herders Auseinandersetzung mit Montesquieu als Grundlegung seiner Geschichtsphilosophie / Moritz Baumstark. In: Sattelzeit: historiographiegeschichtliche Revisionen. Ed. Elisabeth Décultot. Berlin: De Gruyter, 2016, 54-82

Johann Gottfried Herders Geschichtsphilosophie im Übergang von der Aufklärung zur Romantik / Walter Pauly. In: Staat, Nation und Europa in der politischen Romantik. Ed. Walter Pauly. Baden-Baden: Nomos, 2015, 15-46

Herder: aesthetics against imperialism / John Kenneth Noyes. Toronto : University of Toronto Press, 2015

Afrika im Schatten der Aufklärung : das Afrikabild bei Kant und Herder / Wolfgang G. C. Smidt. Münster: LIT, 2015

Where does history begin? J.G. Herder and the problem of near eastern chonology in the age of enlightenment / Suzanne Marchand. Eighteenth-Century Studies 47 (Win 2014), 157-175

Kulturgeschichte der Bekehrungen: postkoloniale (Selbst-)Kritik in Herders “Adrastea” / Endre Hárs. In: Postkoloniale Lektüren. Ed. Anna Babka. Bielefeld: Aisthesis, 2013, 13-31

Dichtung, Philosophie und Religion: Herders erstes Exzerpt aus Lukrez’ De rerum natura und dessen Wirkung auf Herders Philosophie der Geschichte der Menschheit / Mario Marino. In: Eidolon. Saggi sulla tradizione classica / eds. Sotera Fornaro and Daniela Summa. Bari, Pagina, 2013, 35-61, read it here

Schöpferische Geschichte: Geschichtsphilosophie, Ästhetik und Kultur bei Johann Gottfried Herder / Yann-Philipp Leiner. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2012

Zur Genese der Denkfigur ‘Vorgeschichte’ bei Johann Gottfried Herder / Ralf Simon. In: Die biologische Vorgeschichte des Menschen : zu einem Schnittpunkt von Erzählordnung und Wissensformation. Ed. Johannes Friedrich Lehmann. Freiburg im Breisgau: Rombach, 2012, 49-76

Herder’s political thought, a study of language, culture, and community / Vicki A. Spencer. Toronto: Univ. of Toronto Press, 2012.

Performative Geschichtsschreibung: Forster, Herder, Schiller, Archenholz und die Brüder Schlegel / Stephan Jaeger. Berlin: De Gruyter 2011.

Geschichte als Provokation zu Geschichtsphilosophie: Iselin und Herder / Wolfgang Proß. – In: Isaak Iselin und die Geschichtsphilosophie der europäischen Aufklärung. Eds. Lucas Marco Gisi und Wolfgang Rother. Basel: Schwabe, 2011, 201-265

“Kein abgefallenes Blatt ohne Wirkung geblieben”. Organicism and Pluralism in Herder’s Metaphorics of Culture / Peter A. Zusi. In: Der frühe und der späte Herder / eds Sabine Gross und Gerhard Sauder. Söchtenau: Synchron, 2007, 89-98, read it here

Imagining Europe in the XVIIIth century. The case of Herder / Dominic Eggel. Geneva: Graduate Institute of International Studies, 2006, read it here

On Metaphysics and Nationality: The Rival Enlightenments of Kant and Herder / Russell Fox. American Behavioral Scientist 49 (2006), 716-732, read it here

Towards a Genealogy of Modernism: Herder, Nietzsche, History / Peter A. Zusi. Modern Language Quarterly 67 (2006), 506-25, read it here

Does the end of Herder’s “Auch eine Philosophie der Geschichte zur Bildung der Menschheit” represent a conclusion? / Susan Pickford. German life and letters 58 (2005), 235-246

Geschichtsphilosophie als Basis für Kulturkritik? Herder, Schiller, Adorno – strukturelle und inhaltliche Untersuchung für eine neue Beschäftigung mit der Geschichtsphilosophie / Steffen Groscurth. Bochum: Europ. Univ.-Verl., 2005

Geschichte als Menschheitsbildung: J.G.Herders historische Anthropologie und die ausgeweitete Moderne / Jochen Johannsen. Witten 2004, read it here

Herder on nationality, humanity, and history / F.M. Barnard. Montreal: McGill-Queen’s University Press, 2003.

Vom Selbstdenken: Aufklärung und Aufklärungskritik in Herders “Ideen zur Philosophie der Geschichte der Menschheit” / eds. Regine Otto und John H. Zammito. Heidelberg: Synchron, 2001.

Enlightenment and community: Lessing, Abbt, Herder and the quest for a German public / Benjamin W. Redekop. Montreal: McGill, 2000.

Herder et la philosophie de l’histoire / Pierre Pénisson. Iasi: Ed. Univ. Alexandru Ioan Cuza, 1997 (Über “Auch eine Philosophie”)

Wissenschaft aus Kunst: die Entstehung der modernen deutschen Geschichtsschreibung ; 1760 – 1860 / Daniel Fulda. Berlin: de Gruyter, 1996

Das ‘Ich’ und die Geschichte. Zum Zusammenhang von Selbstthematisierung und Geschichtsphilosophie bei J.G. Herder / Tino Markworth. In: Johann Gottfried Herder. Academic Disciplines and the Pursuit of Knowledge. Ed. Wulf Koepke. Columbia 1996, 152-167, read it here

Zum Begriff der Nation bei Herder. Kritik einer aktuellen Herder-Kritik. (Alain Finkielkraut: Niederlage des Denkens) / Horst Domdey. In: Herders Idee der Humanität. Hrsg. v. Jan Watrak und Rolf Bräuer. Szczecin 1995, 73-89.

Johann Gottfried Herders Kulturentstehungslehre: Studien zu den Quellen und zur Methode seines Geschichtsdenkens / Ralph Häfner. Hamburg: Meiner, 1995.

Historismus oder Metaphysik? Zu Herders Bückeburger Geschichtsphilosophie / Marion Heinz. In: Johann Gottfried Herder. Geschichte und Kultur. Hrsg. v. Martin Bollacher. Würzburg 1994, 75-85, read it here

Unterwegs zum Historismus. Der Wandel des geschichtsphilosophischen Denkens Herders von 1771 bis 1773 / Tino Markworth. In: Johann Gottfried Herder. Geschichte und Kultur. Hrsg. v. Martin Bollacher. Würzburg 1994, 51-59, read it here

“Nur ein Wort über Herders Philosophie der Geschichte”: zu den Wirkungen der Bückeburger Abhandlung / Regine Otto. In: Aufklärung als Problem und Aufgabe. Festschrift für Sven-Aage Jørgensen zum 65. Geburtstag. Ed. Klaus Bohnen. München: Fink, 1994, 158-171

Herder, Bossuet und die Philosophen. Auch eine Theologie der Geschichte? / Gonthier-Louis Fink. In: Geschichtlichkeit und Gegenwart. Hrsg. v. Hans Esselborn und Werner Keller. Köln 1994, 66-92.

Self-direction and political legitimacy: Rousseau and Herder / F.M. Barnard. Oxford: Clarendon Press, 1988.

Kritik der Geschichte im Namen des Lebens (1986) / Dietrich Harth. – In: D. H.: Das Gedächtnis der Kulturwissenschaften. Dresden, München 1998, 195-244

Bückeburger Gespräche über Johann Gottfried Herder 1983 / Hrsg. v. Brigitte Poschmann. Rinteln 1984. (Über Auch eine Philosophie)

Die Herder-Legende des deutschen Historismus / Claus Träger. Frankfurt: Verlag Marxistische Blätter, 1979.

Historism. The Rise of a New Historical Outlook / Friedrich Meinecke. London: Routledge, 1972 (Original 1936)

D. LANGUAGE

Arbitrary, natural, other : J.G. Herder and the ideologies of linguistic will / Tristram Wolff. European romantic review 27 (2016), 259-280

Language, reason, and sociability: Herder’s critique of Rousseau / Nigel DeSouza. Intellectual History Review 22 (2012), 221–240, read it here

“As with Bees”? Notes on Instinct and Language in Nietzsche and Herder / Andrea Bertino. In: Nietzsche on Instinct and Language. Hrsg. v. João Constâncio etc. Berlin: de Gruyter 2011, 3-34, read it here

After Herder: philosophy of language in the German tradition / Michael N. Forster. Oxford: Oxford UP, 2010.

Globale Aufklärung: Sprache und interkultureller Dialog bei Kant und Herder / Nawrath, Thomas. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2008.

The immanent word: the turn to language in German philosophy, 1759-1801 / Katie Terezakis. New York: Routledge, 2007.

Die Sprache. Demokratie oder Tyrannei? Über eine erfolgreiche Analogie bei Michaelis, Lambert, Beauzée, Herder / Mario Marino. In: Der frühe und der späte Herder, eds Sabine Gross und Gerhard Sauder. Söchtenau: Synchron, 2007, 343-354, read it here

J.G. Herder on Language and the Metaphysics of National Community / Russell Fox. The Review of Politics 65 (Spring 2003), 237-262, read it here

Vom Wesen der Sprache: die Metaphysik der Sprache und die Wesung des Wortes zu Herders Abhandlung “Über den Ursprung der Sprache” / Martin Heidegger. Frankfurt am Main: V. Klostermann, c1999. (Gesamtausgabe. IV. Abteilung, Hinweise und Aufzeichnungen / Martin Heidegger ; Bd. 85)

Herders Sprachphilosophie und Erkenntniskritik / Ulrich Gaier. Stuttgart-Bad Cannstatt: Frommann-Holzboog, c1988.

E. LITERATURE / POETRY / TRANSLATION / (AUTO)BIOGRAPHY

Johann Gottfried Herders “Journal meiner Reise im Jahr 1769” als Medium der generationellen Selbst- und Fremdbeschreibung / Kaspar Renner. In: Briefe um 1800 zur Medialität von Generation. Ed. Selma Jahnke, Sylvie Le Moël. Berlin: Berliner Wissenschafts-Verlag, 2015. 349-383

Von (‘kleinen’) Nationen und dem Übersetzen als ‘nation building’. Ein Nachtrag zu Herder / Andreas F. Kelletat. In: Nationenbildung und Übersetzung. Ed. Dilek Dizdar. Berlin: Frank & Timme, 2015, 43-58

Kraft und Struktur. Spuren rhetorischen Sprachdenkens in Herders „Vom Geist der ebräischen Poesie“ / Andreas Hetzel. In: Herders Rhetoriken im Kontext des 18. Jahrhunderts. Ed. Ralf Simon. Heidelberg: Synchron 2014, read it here

Die Magie in der Literatur des Sturm und Drang. Hamann, Herder, Goethe / Sieglinde Schulz. Marburg 2014.

HERDERS RHETORIKEN IM KONTEXT DES 18. JAHRHUNDERTS. Beiträge zur Konferenz der Internationalen Herder-Gesellschaft Schloss Beuggen nahe Basel 2012 / ed. Ralf Simon. Heidelberg: Synchron, 2014.

Herders Übersetzungstheorie und -praxis / Dae Kweon Kim. In: Goethe-Yǒngu, 27 (2014), 23-54

Empfindsame Lyrik im Medium des modernen Manuskriptbuchs : das “Silberne Buch” von Caroline Flachsland und Johann Gottfried Herder / Carlos Spoerhase. Archiv für Geschichte des Buchwesens 69 (2014), 59-76

“Geographie der dichtenden Seele”: die Entwicklung einer naturalistischen Ästhetik in Herders Volkslied-Projekt / Jutta Heinz. In: Der ganze Mensch – die ganze Menschheit: Völkerkundliche Anthropologie, Literatur und Ästhetik um 1800. Ed. Stefan Hermes. Berlin: de Gruyter, 2014, 125-144

Literature as rejuvenation : a defense of Herder’s defence of poetry / Helmut Illbruck. Comparative literature 66 (2014), 257-276

Pindar – Horaz – Ossian : zur Entwicklung von Herders Lyrikanschauung / Hans-Henrik Krummacher. In: Lyra: Studien zur Theorie und Geschichte der Lyrik vom 16. bis zum 19. Jahrhundert. Ed. Hans-Henrik Krummacher. Berlin: De Gruyter, 2013, 125-179

Herders Anthropologie und die Funktion einer Sprache der Liebe und Freundschaft / Ulrike Wagner. In: Liebe als Metapher. Ed. Walter Delabar. Frankfurt: Lang, 2013, 121-150

“Das alles schläft in dir” : Herder und die Sprache des Herzens / Otto A. Böhmer. In: Das Abenteuer der Inspiration : Porträts deutscher Dichter von Lessing bis Dürrenmatt. Ed. Otto A. Böhmer. Zürich: Diogenes, 2012, 29-48

Übersetzen bei Johann Gottfried Herder: Theorie und Praxis / ed. Clémence Couturier-Heinrich. Heidelberg: Synchron 2012.

Literature, Prejudice, Historicity: the philosophical importance of Herder’s Shakespeare studies / Kristin Gjesdal. In: Die Aktualität der Romantik. Eds. Michael Forster und Klaus Vieweg. Berlin: LIT- Verl., 2012, 137-160

“…atop a single plank on the wide, open sea…”: Johann Gottfried Herder’s Concept of Poetry as a Medium of Cultural Identity and the Problem of a Hermeneutic Anthropology / Franz-Josef Deiters. In: Passagen. 50 Jahre Germanistik an der Monash Universität / ed. by Franz-Josef Deiters et al. St. Ingbert: Röhrig Universitätsverlag, 2010, 467-489, read it here

Biographie als Hermeneutik: Johann Gottfried Herders biographischer Essay “Über Thomas Abbts Schriften” / Tobias Heinrich. In: Die Biographie: Beiträge zu ihrer Geschichte. Ed. Wilhelm Hemecker. Berlin: de Gruyter, 2009, 13-41

“This, I believe, is the only means of defying death”: Johann Gottfried Herder’s Concept of Intellectual Biography / Tobias Heinrich. Lumen: Selected Proceedings from the Canadian Society for Eighteenth-Century Studies 28 (2009), 51-67, read it here

“…ganz andre Beredsamkeit”: Transformationen antiker und moderner Rhetorik bei Johann Gottfried Herder / Björn Hambsch. Tübingen: Niemeyer, 2007

“Nachgesang”: ein Konzept Herders, entwickelt an Ossian, der popular ballad und der frühen Kunstballade / Rüdiger Singer. Würzburg: Königshausen & Neumann 2006.

Ossian, Herder, and the Idea of Folk Song / Howard Gaskill. In: Camden House History of German Literature, VI: Literature of the Sturm und Drang. Ed. David Hill. Rochester: Camden House, 2003, 95-116

Deutsche Lyrik der frühen Neuzeit, Bd. 6.2, Sturm und Drang: Genie-Religion / Hans-Georg Kemper. Tübingen: Niemeyer 2002

Herders Gedanken über lyrische Sprache und Dichtkunst / Gerhard Sauder. Herder-Jahrbuch 6 (2002), 97-114

“Einfühlung”: Bemerkungen zum Divinationsaspekt in J. G. Herders Hermeneutik-Konzept / Andreas Herz. In: Methodisch reflektiertes Interpretieren. Festschrift für Hartmut Laufhütte zum 60. Geburtstag. Ed. Hans-Peter Ecker. Passau: Wiss.-Verl. Rothe, 1997, 215-252

Ein Blick auf Herders frühe Lyrik (1764 – 1770) / Hans Dietrich Irmscher. In: Traditionen der Lyrik: Festschrift für Hans-Henrik Krummacher. Ed. Wolfgang Düsing. Tübingen: Niemeyer, 1997, 47-58

Geistliche Vokalkomposition zwischen Barock und Klassik: Studien zu den Kantatendichtungen Johann Gottfried Herders in den Vertonungen Johann Christoph Friedrich Bachs / Beverly Jung Sing. Baden-Baden: V. Koerner, 1992.

Die Schwierigkeit, ich zu sagen: Rhetorik der Selbstdarstellung in Texten des “Sturm und Drang”; Herder – Goethe – Lenz / Rudolf Käser. Bern: Lang, 1987

Herder und die Weltliteratur: zur Geschichte des Übersetzens im 18. Jahrhundert / Andreas F. Kelletat. Frankfurt: Lang, 1984.

F. PHILOSOPHY / THEOLOGY

Kant’s early critique of anthropocentric metaphysics and its influence on Herder / Kari Väyrynen. Forthcoming in a book edited by Maija Kallinen (University of Oulu), read it here

Seele nach der Aufklärung: Studien zu Herder und Harnack / Roderich Barth. Tübingen: Mohr Siebeck, 2017 (forthcoming)

Funktionen der Leibniz-Rezeption in Herders Spätwerk / Günter Arnold. In: Leibniz in Philosophie und Literatur um 1800. Ed. Wenchao Li. Hildesheim: Georg Olms Verlag, 2016, 9-36

HERDER UND DIE KLASSISCHE DEUTSCHE PHILOSOPHIE. Festschrift für Marion Heinz / ed. Dieter Hüning. Stuttgart-Bad Cannstatt: frommann-holzboog, 2016.

HERDER AND RELIGION. Contributions from the 2010 Conference of the International Herder Society at the University of Notre Dame, South Bend, Indiana / ed. Staffan Bengtsson. Heidelberg: Synchron, 2016.

Lebendiges Exercitium: Johann Gottfried Herder über das Freimaurerritual / Jenny Lagaude. In: Ritual und Reflexion: historische Beiträge zur Vermessung eines Spannungsfeldes. Ed. Dominik Fugger. Darmstadt : WBG, 2015, 167-189

Johann Gottfried Herder: eine Sicht auf die deutsche Aufklärungstheologie jenseits der Alternative “Glaube und Vernunft” / Volker Leppin. In: Ereignis Weimar-Jena. Paderborn: Wilhelm Fink, 2015, 77-88

Herder und der geistliche Stand : neue Perspektiven für die germanistische Forschung / Kaspar Renner. Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte 89 (2015), 198-234

Die Hieroglyphe im 18. Jahrhundert: Theorien zwischen Aufklärung und Esoterik / Annette Graczyk. Berlin : de Gruyter, 2015.

Eschatologie und Soteriologie in der Dichtung : Johann Caspar Lavater im Wettstreit mit Klopstock und Herder / Daniela Kohler. Berlin: De Gruyter, 2015.

Organisms and metaphysics: Kant’s first Herder review / Rachel Zuckert. In: Kant’s theory of biology. Eds. Ina Goy, Eric Watkins. Berlin: De Gruyter, 2014, 61-77

Der physiologische “Verbindungskanal der Geister” : zum Phantasma raumzeitübergreifender Übermittlungswege bei Johann Gottfried Herder / Martin Hense. In: Übertragungsräume: Medialität und Raum in der Moderne. Ed. Eva Johach und Diethard Sawicki. Wiesbaden: Reichert 2013, 39-52

Gefühlte Freiheit? : Zum Verhältnis von Sinnlichkeit und Individualität im Sturm und Drang – Herders mystischer Monismus in “Vom Erkennen und Empfinden der menschlichen Seele” / Leonhard Herrmann. In: Emotion und Kognition Transformationen in der europäischen Literatur des 18. Jahrhunderts. Ed. Sonja Koroliov. Berlin: De Gruyter, 2013, 46-62

HERDERS “METAKRITIK”: ANALYSEN UND INTERPRETATIONEN / ed. Marion Heinz. Stuttgart-Bad Cannstatt: Frommann-Holzboog, 2013.

Personal impersonalism in Herder’s conception of the afterlife / Tom Spencer. In: Religion, reason, and culture in the age of Goethe. Rochester: Camden House, 2013, 56-76

Herder’s “expressivist” metaphysics and the origins of German Idealism / Alex Englander. British Journal for the History of Philosophy 21 (2013), 902-924

Die Bestimmung des Menschen (1748-1800): eine Begriffsgeschichte / Laura Anna Macor. Stuttgart: Frommann-Holzboog, 2013

Leibniz in the eighteenth century: Herder’s critical reflections on the principles of nature and grace / Nigel DeSouza. British journal for the history of philosophy 20 (2012), 773-795, read it here

Herder and Spinoza / Michael N. Forster. – In: Spinoza and German idealism. Eds. Eckart Förster and Yitzhak Y. Melamed. Cambridge: Cambridge UP, 2012, 59-84

Ursprungsdenken und Metaphysik : Herder und die Frage nach dem Ursprung des menschlichen Geistes / Claas Cordemann. – In: Schelling und die Hermeneutik der Aufklärung. Ed. Christian Danz. Tübingen : Mohr Siebeck, 2012, 135-154

Bibelrezeption in der Aufklärung / Christoph Bultmann. Tübingen: Mohr Siebeck, 2012

Frederick C. Beiser: Mendelssohn versus Herder on the Vocation of Man. In: Moses Mendelssohn’s Metaphysics and Aesthetics. Ed. Reinier Munk. Dordrecht: Springer, 2011, 235-244.

Anima Mundi: The Rise of the World Soul Theory in Modern German Philosophy / Miklós Vassányi. Dordrecht 2011.

Herder on humanity and cultural difference: enlightened relativism / Sonia Sikka. Cambridge: Cambridge Univ. Press, 2011.

“Vernatürlichung”: Ursprünge von Friedrich Nietzsches Entidealisierung des Menschen, seiner Sprache und seiner Geschichte bei Johann Gottfried Herder / Andrea Christian Bertino. Berlin: De Gruyter, 2011.

Von Wolffs ‘Psychologia empirica’ zu Herders ‘Psychologie aus Bildwörtern’: Beobachtungen zur Umformung des Seelenbegriffs in der Aufklärung / Roderich Barth. In: Über die Seele. Hrsg. von Katja Crone, Robert Schnepf und Jürgen Stolzenberg. Berlin: Suhrkamp 2010, 174-20

Why Herder matters : the contemporary relevance of Herder’s “law of compensation” / Michael Mack. Germanisch-romanische Monatsschrift 60 (2010), 27-51

Spinoza and the specters of modernity / Michael Mack. London: Bloomsbury, 2010.

Herders christlicher Monismus: eine Studie zur Grundlegung von Johann Gottfried Herders Christologie und Humanitätsideal / Claas Cordemann. Tübingen: Mohr Siebeck, 2010.

“Ich bin ein Gott in meiner Welt” : Herders Theologie des Genießens zwischen Aufklärung und Aufklärungkritik / Stefan Greif. In: Aufklärung und Religion : neue Perspektiven. Herausgegeben von Michael Hofmann und Carsten Zelle. Hannover : Wehrhahn, 2010, 131-148

Herders Kritik von Person und Personifizierung und die Ablehnung von idealistischen Auffassungen des Individuums / Mario Marino. In “GCSI. Giornale Critico di Storia delle Idee”, I, 1, Gennaio-Giugno 2009, read it here

Gott zur Sprache bringen: Studien zum Predigtverständnis Johann Gottfried Herders im Kontext seiner philosophischen Anthropologie / Martin Kumlehn. Tübingen: Mohr Siebeck, 2009

Bildung durch Sinnlichkeit: “Vom Erkennen und Empfinden” bei Johann Gottfried Herder / Mario Graff. Jena: IKS, 2008.

Von Herder zu de Wette: ein Beitrag zur Geschichte der Psalmenforschung / Karl-Heinz Bassy. Diss. Marburg 2008

Johann Gottfried Herder, der Theologe unter den Klassikern. Das Amt des Generalsuperintendenten von Sachsen-Weimar / Martin Kessler. Berlin: de Gruyter, 2007

Herder’s importance as a philosopher / Michael Forster. In: Von der Logik zur Sprache. Stuttgarter Hegel-Kongreß 2005. Hrsg. von Rüdiger Bubner. Stuttgart: Klett-Cotta, 2007, 623-649

Herder et les lumières – essai de biographie intellectuelle / Patricia Rehm. Hildesheim: Olms, 2007

“Dieu et cerveau, rien que Dieu et cerveau!” Johann Gottfried von Herder (1744-1803) und die Neurowissenschaften seiner Zeit / Frank Stahnisch. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2007.

Verstand und Erfahrung in Kants Vernunftkritik und Herders Metakritik / Christa Kaupert. Bonn: Diss, 2006, read it here

‘… der größte Mann den Deutschland in den neuern Zeiten gehabt’ – Herders Verhältnis zu Leibniz / Günter Arnold. Studia Leibnitiana 37 (2005), 161-185.

Unsterblichkeit und Identität beim frühen Herder / Tino Markworth. Paderborn: Schöningh, 2005, read it here

Selbst, Substanz und Subjekt. Die ethische und politische Relevanz der personalen Identität bei Descartes, Herder und Hegel / Heiko Joosten. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2005

Die Kontroverse zwischen Herder und Jacobi über Spinoza / Marion Heinz. In: Friedrich Heinrich Jacobi – ein Wendepunkt der geistigen Bildung der Zeit. Ed. Walter Jaeschke. Hamburg: Meiner, 2004. 75-87

Die Erscheinungsform des Christentums: zur ästhetischen Neugestaltung der Religionstheologie bei Herder, Wackenroder und De Wette / Markus Buntfuß. Berlin: de Gruyter, 2004

“Ein System der Freiheit und der Freude” – Herder auf den Spuren von Spinoza: die beiden Auflagen der Schrift “Gott” in ihrem Verhältnis zur “Ethica” / Eva Schürmann. In: Spinoza im Deutschland des achtzehnten Jahrhunderts – zur Erinnerung an Hans-Christian Lucas. Ed. Eva Schürmann. Stuttgart-Bad Cannstatt: Frommann-Holzboog, 2002, 357-376

“Die Leute wollen keinen Gott, als in ihrer Uniform, ein menschliches Fabelthier”: Herders anthropologisch fundierte Gnoseologie und seine Spinozadeutung in “Gott” / Heinrich Clairmont. In: Spinoza im Deutschland des achtzehnten Jahrhunderts – zur Erinnerung an Hans-Christian Lucas. Ed. Eva Schürmann. Stuttgart-Bad Cannstatt: Frommann-Holzboog, 2002, 329-355

Kant, Herder, and the birth of anthropology / John H. Zammito. Chicago: University of Chicago Press, 2002.

Nicolai – Tiedemann – Herder: Texte und Kontroversen zum hermetischen Denken in der Spätaufklärung / Monika Neugebauer-Wölk. In: Antike Weisheit und kulturelle Praxis. Hermetismus in der Frühen Neuzeit. Ed. Anne-Charlott Trepp. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2001, 397-448

Epochen der Bibelauslegung; Bd. 4: Von der Aufklärung bis zum 20. Jahrhundert / Henning Reventlow. München: Beck, 2001

Die biblische Urgeschichte in der Aufklärung: Johann Gottfried Herders Interpretation der Genesis als Antwort auf die Religionskritik David Humes / Christoph Bultmann. Tübingen: Mohr Siebeck, 1999.

Die klare, helle Wahrheit: Johann Gottfried Herders Christliche Schriften: Entstehung, Gehalt und Wirkung unter Berücksichtigung der Bezüge zu Gotthold Ephraim Lessings Religionsphilosophischem Spätwerk / Johannes Schmidt. Diss. Hamburg 1999.

Paradisal love: Johann Gottfried Herder and the Song of Songs / John D. Baildam. Sheffield: Sheffield Academic Press, 1999.

Continued existence, reincarnation, and the power of sympathy in classical Weimar / Lieselotte E. Kurth-Voigt. Rochester: Camden House, 1999

Herders Systemtheorie / Ulrich Gaier. Allgemeine Zeitschrift für Philosophie, 23 (1998), 3-17

“Ein Reich unsichtbarer Kräfte”: Was kritisiert Kant an Herder? / Wolfgang Proß. Scientia Poetica 1 (1997), 62-119

Herder und die Philosophie des deutschen Idealismus / Ed. Marion Heinz. Amsterdam: Rodopi, 1997

Sensualistischer Idealismus. Untersuchungen zur Erkenntnistheorie und Metaphysik des jungen Herder (1763-1778) / Marion Heinz. Hamburg: Meiner, 1994.

Bildung durch Offenbarung: das Offenbarungsverständnis des jungen Herder als Grundmotiv seines theologisch-philosophisch-literarischen Lebenswerks / Thomas Zippert. Marburg: N.G. Elwert, 1994.

Herders Weltbild im Licht der religiösen Popularphilosophie des späteren 18. Jahrhunderts / Barbara Belhalfaoui. In: The World of the Enlightenment – Die Welt der Aufklärung. Ed. Bruno Coppieters. Brussels 1993, 109-121.

Existenz und Individualität: Unters. zu Herders “Gott” / Marion Heinz. In: Kategorien der Existenz. Festschrift für Wolfgang Janke. Ed. Klaus Held. Würzburg: Königshausen & Neumann, 1993, 159-178

Die Lutherrezeption Johann Gottfried Herders: e. Unters. mit bes. Berücks. seiner theolog. Schriften u. mit rezeptionstheoret. Überlegungen / Reinhard Junghans. Lutherjahrbuch 59 (1992), 160-190.

Bückeburger Gespräche über Johann Gottfried Herder 1988. Hrsg. v. Brigitte Poschmann. Rinteln 1989. (Über die “Älteste Urkunde”)

Das Lutherbild Johann Gottfried Herders / Michael Embach. Frankfurt: Lang, 1987

Spinoza in Germany from 1670 to the Age of Goethe / David Bell. London 1984.

Vom Nutzen des geistlichen Amtes: ein Beitrag zur Interpretation  und Rezeption Johann Gottfried Herders / Wilhelm-Ludwig Federlin. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 1982.

Mythologien und Religionen des Ostens bei Johann Gottfried Herder / Ulrich Faust. Münster: Aschendorff, 1977.

Herders Naturauffassung in ihrer Beeinflussung durch Leibniz’ Philosophie / Beate Monika Dreike. Wiesbaden, Steiner, 1973.

Herders Beitrag zum Verstehen des Alten Testaments / Thomas Willi. Tübingen: J. C. B. Mohr, 1971.

Herder and the philosophy and history of science / H. B. Nisbet. Cambridge: Modern Humanities Research Association, 1970.

Herders Persönlichkeitsbegriff / Jürgen Gidion. Diss. Göttingen 1954.

G. RECEPTION

‘A friend to rational piety’ : the early perception of Herder by protestant dissenters in Britain / Catherine Angerson. German life and letters 69 (2016), 1-21

HERDER UND SEINE WIRKUNG. Beiträge zur Konferenz der Internationalen Herder-Gesellschaft Jena 2008 / ed. Michael Maurer. Heidelberg: Synchron, 2014.

Das Herderdenkmal zu Weimar: “Eine deutsche National-Sache” ; Enthüllung der Akten und Akt der Enthüllung / Theresia Johansson. Die Pforte 12 (2014), 189-210

“Wahrheit für die Phantasie” : der junge Hegel und Herder / Christoph Jamme. In: Mythos als Aufklärung : Dichten und Denken um 1800 / Christoph Jamme. München: Fink, 2013, 119-131

Herder as Faust / Robert E. Norton. In: Goethe’s Faust and cultural memory. Ed. Lorna Fitzsimmons. Lanham: Lehigh Univ. Press. 2012, 49-67 (mostly about Herder’s reception in the 19th and 20th century in Germany)

Transcendentalism and the power of philology. Herder, Schleiermacher and the transformation of biblical scholarship in New England / Ulrike Wagner. Amerikastudien 57 (2012), 419-445

Herder im Spiegel der Zeiten: Verwerfungen der Rezeptionsgeschichte und Chancen einer Relektüre / ed. Tilman Borsche. München: Fink, 2006, read it here

Herder and American transcendentalism: reception and influence on the religious dimension of the movement / Ernest A. Menze. Herder-Jahrbuch 8 (2006), 27-41

Johann Gottfried Herder in Japan: ein Überblick / Yoichiro Shimada. In: Grammatikalisierung im Deutschen – typologisch gesehen. München: Iudicum, 2004, 159-256

Hebräische Poesie und jüdischer Volksgeist: Die Wirkungsgeschichte von Johann Gottfried Herder im Judentum Mittel- und Osteuropas / Ed. Christoph Schulte. Hildesheim: Olms, 2003.

Herder im “Dritten Reich” / Ed. Jost Schneider. Bielefeld: Aisthesis, 1994.

Herder-Rezeption in Deutschland: eine ideologiekritische Untersuchung / Bernhard Becker. St. Ingbert: Röhrig, 1987.

Johann Gottfried Herder und seine zeitgenössischen Kritiker: Herderkritik in der Allgemeinen Deutschen Bibliothek / Hans-Jürgen Gaycken. Bern: Lang, 1985.

——————————————————————–

Part Three

Collections

A chronologically arranged list of 47 collections devoted exclusively to Herder. Articles in collections published after 1987 are listed below.

Articles in collections published between 1977 and 1987 can be found in my older Herder bibliography, which you can download here.

#47
J. G. HERDER: FROM COGNITION TO CULTURAL SCIENCE / VON DER ERKENNTNIS ZUR KULTURWISSENSCHAFT. Contributions based on the 2014 Conference of the International Herder Society at Purdue University, West Lafayette, Indiana. Edited by Beate Allert. Heidelberg: Synchron, 2016
(pagenumbers incomplete, information from publisher’s website)

Adler, Hans: Was ist “Vergleichen” bei Herder? 23(-38)

Allert, Beate: Introduction. 9(-22)

Allert, Beate: Herder’s Mental Imprinting: Cognition and “Gestalt” Formation. 105(-120)

Almog, Yael: Cognition and the Biblical God: Herder’s Response to Leibniz. 183(-196)

Bellmann, Tina: Die Interdependenz von Selbst- und Gotteserkenntnis:
Herders Rigaer Predigten. 49(-62)

Bengtsson, Staffan: Cultural Science and the Repertoire of Works: Herder’s Plastik as
a Hands-on Experience. 397

Bollacher, Martin: Interkulturelle Vermittlung oder Herrschaft des Universellen?
Überlegungen zu Herders China-Bild. 381(-396)

Bullock, Marcus and Sabine Gross: Historiography, Theology, and Erkenntnis: Empathy in Herder and Benjamin. 159(-182)

Chapman, Stephanie F.: Herder’s Kalligone and Beyond: Sound Silence, Cognition and the Meaningful Ephemeral. 209(-220)

Couturier-Heinrich, Clémence: “Der Innigste, der Tiefste der Sinne:” Das Gehör in Herders Viertem Kritischen Wäldchen. 79(-94)

Gabrielov, Amina: The Notion of “Conceptosphere” and Possibilities of a Cognitive Approach to Cultural Studies from Herder to Likhachev. 259(-274)

Gross, Sabine and Marcus Bullock: Historiography, Theology, and Erkenntnis: Empathy in Herder and Benjamin. 159(-182)

Hallstein, Christian W.: The Human Mind, Heart and Soul in the Homiletics of
Johann Gottfried Herder. 39(-48)

Kuhn, Kristina: “an der Anmut Kette” – Allegorie und Gemälde als Medien in Johann
Gottfried Herders historiographischer Epistemologie und Poetologie. 333(-344)

Lyanda-Geller, Olga: Herder’s Philosophy of Language and its Influence on the Concept of “Inner Form” in German and Russian Thought. 275(-292)

Marazka, Ibrahim: Das Spannungsfeld zwischen Herders Geschichtsphilosophie und Kants Vernunft-Architektonik hinsichtlich der Frage nach einer Grundlegung der
neuen Wissenschaften: Eine Rekonstruktion. 237(-248)

Menze, Ernest: Herder’s Relation to American Transcendentalism: The Case of
Frederic Henry Hedge in the Context of Cognition Theory and Cultural Studies. 197(-208)

Naragon, Steve: Herder’s Student Notes from Kant’s Metaphysics Lectures. 249(-258)

Noyes, John: What does Cognition Have to Do with Imperialism? Reading the Essay
On Being with On Diligence. 365(-380)

Paulsen, Adam: Monadischer Holismus – Zur Genese und Rezeption von Herders
Kulturtheorie. 317(-332)

Pirholt, Mattias: A Truth, Tried, and Tested: The Phenomenology of Truth in Herder’s Plastik. 63(-78)

Renner, Kaspar: “Der Zauberspiegel des Ästhetikers” – Herders Odenfragmente zwischen Kognition und Kulturwissenschaft. 293(-316)

Ross, Charles S.: Herder, Śakuntalā, Butterfly, and Gollem. 221(-236)

Sauder, Gerhard: Sinnliche Erkenntnis: Der Kontext von Herders Abhandlung “Vom Erkennen und Empfinden der menschlichen Seele” (1778). 137(-158)

Schmidt, Johannes: Herder’s Philosophy of History Revisited: Relative and
Universal Judgment of Nations in the Adrastea. 95(-104)

Steinby, Lisa: Gattungsbegriffe in Herders Schriften zur Literatur und ihre
epistemologische Grundlegung. 345(-364)

Weiler, Christina: Cognitive Metaphors of Synesthetic Perception in Herder’s
“Amor und Psyche auf einem Grabmal”. 121(-136)

#46
HERDER AND RELIGION. Contributions from the 2010 Conference of the International Herder Society at the University of Notre Dame, South Bend, Indiana / ed. Staffan Bengtsson. Heidelberg: Synchron, 2016. (incomplete listing)

Allert, Beate: Herder’s ‘Sonnenspiegel’ and ‘Sonnensiegel’: Metaphors of Visuality in three poems by Herder 1767-1772. 75-102

Bollacher, Martin: “Auch eine Philosophie zur Erziehung des Menschengeschlechts”: Herders Konzeption der humanen Perfektibilität im Kontext der zeitgenössischen Religionsphilosophie. 41-56

Godel, Rainer: “Prae omnibus veritas colenda, urgenda, intime amanda”: Herders concept of truth. 25-40

Hallstein, Christian W.: Johann Gottfried Herder’s publishing and preaching. 143-150

Popejoy, Michael: Herder’s Revision of Spinoza’s metaphysics in “Gott. Einige Gespräche”. 167-184

Schmidt, Johannes: Light of nature / light of reason: Herder’s and Kant’s “Religion essays”. 153-166

Simon, Ralf: Herders Begriff der Erhabenheit zwischen theologischem und ästhetischem Diskurs. 103-115

Uhlig, Ludwig: Herder and Georg Forster on converging trajectories. 231-247

Vivian, John: On the reception of Herder and German higher criticism in Anglo-American unitarianism in the first half of the nineteenth century. 185-230

Wagner, Ulrike: Origin as fiction and contest: Herders reinvention of religious experience in “Vom Geist der Ebräischen Poesie”. 57-71

Zammito, John H.: Herder and naturalism: the view of Wolfgang Pross examined. 13-24

#45
HERDER UND DIE KLASSISCHE DEUTSCHE PHILOSOPHIE. Festschrift für Marion Heinz / ed. Dieter Hüning. Stuttgart-Bad Cannstatt: frommann-holzboog, 2016.

Arndt, Andreas: Zwischen Vernunft und Natur: Anmerkungen zum kantischen Geschichtsverständnis im Blick auf Herder und Friedrich Schlegel. 97-113

Baum, Manfred: Zu Herders Spinoza-Rezeption. 187-204

Binkelmann, Christoph: Über Gott (und die Welt): ein mögliches Gespräch zwischen Herder und Schelling. 205-234

Bondeli, Martin: Über Herders Spinoza-Verteidigung in der Schrift “Gott”. 167-186

DeSouza, Nigel: On the relation between Herder’s idealism and his theory of the oul-body relationship. 281-304

Greif, Stefan: Das “Principium der Individuation”: zum Selbstgefühl bei Johann Gottfried Herder. 265-280

Hahmann, Andree: “Was hat Zeit mit dem Wesen der Substanz und dem Unwesen der Erscheinung zu tun?”: Herders “Metakritik” im Spiegel seiner Substanzkonzeption. 235-261

Hüning, Dieter: Zur Einführung – Herder und die Klassische Deutsche Philosophie. 11-22

Klinger, Cornelia: ‘schön denken …’: Herders Plan zu einer Frauenzimmerästhetik. 349-373

Krijnen, Christian: Der Begriff als das Eine aus dem alles andere ist: Gedanken zu Herder, Kant und Hegel im Ausgang von Marion Heinz. 139-166

Nachtsheim, Stephan: Der Ton: Notizen zu Herders “Kalligone” und zu Kant. 329-347

Nuzzo, Angelica: “After all, can anyone say what tones mean to express?”: Herder’s “Aesthetics of hearing”. 305-327

Roth, Ludger: “Es gibt keinen so interessanten Gegenstand, als die Philosophie der Geschichte”: Überlegungen zu den philosophischen Konzeptionen Johann Gottfried Herders und Wilhelm von Humboldts. 51-68

Stiening, Gideon: “Der Naturstand des Menschen ist der Stand der Gesellschaft”: Herders Naturrechts- und Staatsverständnis. 115-135

Stolz, Violetta: Eine weitere “gräuliche Posaune” Reinholds: Herder – Reinhold – Kant über Geschichtsphilosophie. 69-96

Zöller, Günter: “[D]er Name Confucius ist mir ein großer Name”: Herders politisch-geschichtsphilosophische China-Deutung zwischen Montesquieu und Hegel. 25-49

#44
HERDERS RHETORIKEN IM KONTEXT DES 18. JAHRHUNDERTS. Beiträge zur Konferenz der Internationalen Herder-Gesellschaft Schloss Beuggen nahe Basel 2012 / ed. Ralf Simon. Heidelberg: Synchron, 2014. 

Allert, Beate: Vom Augenblick zum Anblick: Herder und die Laokoondebatte. 373-386

Bengtsson, Staffan: “Eine “ganz andre” Beredsamkeit”: a reader’s guide to “Ueber die neuere Deutsche Litteratur”. 387-410

Fink, Karl J.: A semiotics of Herder’s “Zerstreute Blätter”. 175-186

Gaier, Ulrich: Die kopernikanische Wendung der Rhetorik. 81-92

Godel, Rainer: Zur Theorie sprachlicher Phänomene der “Unausdrücklichkeit” in Herders Sprachphilosophie. 187-202

Groß, Sabine: Spannungsvolle Präzision: Rhetorik, Stil und Gestus bei J. G. Herder. 295-310

Hallstein, Christian W.: Herders Homiletik: Theorie und Praxis. 241-252

Hambsch, Björn: Lebensweltliche Rhetorik bei Herder – Umrisse und Ansichten. 33-48

Hetzel, Andreas: Kraft und Struktur: Spuren rhetorischen Sprachdenkens in Herders “Vom Geist der ebräischen Poesie”. 275-291

Martyn, David: Rhetorik der Muttersprache. 49-64

Menze, Ernest A.: Translation and rhetoric: some aspects of Herder’s views and practice. 311-319

Müller-Michaels, Harro: Rhetorik der Performanz: Mittel und Zwecke von Herders Schulreden. 359-371

Oesterreich, Peter L.: Herders rebellischer Abschied von Kant: Autoinvenienz und interne Rhetorik in seiner “Metakritik”. 337-348

Renner, Kaspar: Schreibweisen der Apokalypse: die Johannesoffenbarung in Herders handschriftlichem Nachlass. 253-274

Sauder, Gerhard: “Rhetorizität” in Herders Briefwechsel mit Caroline Flachsland. 321-336

Schmidt-Biggemann, Wilhelm: Rhetorik und Topik der Geschichtsphilosophie am Beispiel Herder. 129-142

Schmidt, Johannes: “Kein Publikum, das auf uns wirke?”: Herders Verkehrung des Publikums in den “Christlichen Schriften”. 227-239

Schmitz-Emans, Monika: Metaphern der Sprache – Sprache der Metaphern: metaphorologische Überlegungen zu sprachphilosophischen Texten Herders. 67-80

Simon, Ralf: Rhetorik in konstitutionstheoretischer Funktion (Leibniz, Baumgarten, Herder). 113-127

Thüring, Hubert: Sprache als Rhetorik des Lebens: zu den Anfängen einer fundamentalen Differenz von Herder und Kant. 157-173

Till, Dietmar: “Haben wir deutsche Ciceronen?”: Auseinandersetzungen über die Modernität der antiken Rhetorik (J. M. Heinze, Th. Abbt, Herder). 19-32

Vanscheidt, Philipp: Organon und Organismus. 145-156

Wolff, Jens: Gottes Rhetorizität (oder Gott als Rhetor?): hermeneutische Überlegungen nach Herder. 205-226

#43
HERDER UND SEINE WIRKUNG. Beiträge zur Konferenz der Internationalen Herder-Gesellschaft Jena 2008 / ed. Michael Maurer. Heidelberg: Synchron, 2014.

Bach, Thomas: Morphologie der Menschheit oder Entwicklungsgeschichte der Kultur?: Zur Kulturmorphologie bei Herder und Frobenius. 241-248

Baumert, Susan: Das Herderzimmer im Weimarer Residenzschloss als Träger memorialer Kultur. 435-444

Beberhold, Norman: Herder und Lamprecht – eine kulturgeschichtliche Traditionslinie? 229-239

Bultmann, Christoph: Herders Anleitung zur Deutung der Psalmen – ein Anstoß zur ästhetischen Würdigung der Bibel? 109-120

Cvetko, Alexander J.: Zur wissenschaftlichen Herder-Rezeption in der deutschen Musikpädagogik. 301-307

Düsing, Wolfgang: Herder und Schiller: wechselseitige Anregungen und Abgrenzungen. 61-74

Furjelová, Antónia: Herderianer oder Herderophile?: Zur Rezeptionsgeschichte Herders in der Slowakei und in Tschechien. 335-345

Graczyk, Annette: Hieroglyphe und Prototyp: Herders vergleichende Mythologie in der “Ältesten Urkunde des Menschengeschlechts”. 251-263

Hallmann, Wolfgang; Eichler, Andreas: “Schubert, wo ist er? Er trete hervor”: zur Herder-Rezeption von Gotthilf Heinrich Schubert. 75-80

Hamada, Makoto: Die Wirkung der “Plastik” auf die Herder-Rezeption in Japan. 353-358

Heimer, Falko: Herder, Nietzsche, Sprachkritik. 277-288

Hope, Henry: Herders Musikästhetik im Zeichen von Hammer und Sichel: eine Untersuchung der musikästhetischen Herder-Rezeption in der DDR. 325-332

Hühn, Helmut: Herder und die Tradition des Anti-Humanismus. 185-194

Jaeger, Stephan: Schreibstile: Herders “Ideen” in den historiographischen und universalhistorischen Vorlesungen der Brüder Schlegel. 217-227

Kasahara, Kensuke: Herders “Ideen” und Watsuji Tetsuro – zur Geschichte der Herder-Wirkung im außereuropäischen Gebiet. 347-351

Köpke, Wulf: Der entlaufene Kandidat Johann Paul Friedrich Richter findet wieder zu Gott – dank Herder. 81-94

Koerrenz, Ralf: Bildung, Geschichte, Anthropologie: Theodor Litt liest Herder. 175-183

Laudin, Gérard: Herders “Bildung” und Adelungs “Cultur” im Vergleich. 205-215

Leppin, Volker: Herders Geschichtsverständnis in der Exegese des 19. Jahrhunderts. 145-153

Manger, Klaus: Herder im Weimarer Viergestirn. 51-60

Maurer, Michael: Der aktualisierbare Herder: nach 1918, nach 1945, nach 1989. 413-431

Maurer, Michael: Herder und seine Wirkung: Überblick und Problemaufriß. 13-48

Menges, Karl: “Volk Gottes” oder “rabbinische Träumereien”?: Zu Herders ambivalenter Deutung des Judentums. 381-392

Menze, Ernest A.: Alexander von Humboldt and Johann Gottfried Herder: affinities and influence. 95-106

Norton, Robert Edward: Otto Baumgartens Herder. 155-160

Sauder, Gerhard: Herder als Opfer völkischer Interpreten. 393-409

Schmidt, Johannes: “So wäre alle Religion ihrem Wesen nach poetisch”: Herders Wirkung auf Hölderlin. 121-134

Schmusch, Rainer: Musikästhetik unter dem Hakenkreuz: Kurt Hubers Herder-Rezeption. 315-324

Simon, Ralf: Sprachphilosophie und Bildtheorie (Herder – Cassirer). 289-297

Stollberg, Arne: Oft genannt, doch wenig gekannt?: Strategien der Herder-Rezeption in Musikästhetik und Musikwissenschaft. 309-314

Weidner, Daniel: Bibelscher Orient und Hebräische Nationalliteratur: Isaak Bernays und Ernst Meier lesen Herder. 371-380

Wisbert, Rainer: Wilhelm von Humboldts Rezeption von Herders Bildungstheorie. 163-174

Zantwijk, Temilo van: Vernunftinstinkt: Herders “Gott” im Vernunftkapitel der “Phänomenologie des Geistes”. 135-143

Zeuch, Ulrike: Finkielkrauts Kritik der Moderne und Herders Begriff der Humanität. 195-202

Zhang, Chunjie: Geschichtsphilosophie zwischen Eurozentrismus und Kritik an der kolonialen Praxis: Johann Gottfried Herders “Auch eine Philosophie der Geschichte zur Bildung der Menschheit”. 361-370

#42
HERDERS “METAKRITIK”: ANALYSEN UND INTERPRETATIONEN / ed. Marion Heinz. Stuttgart-Bad Cannstatt: Frommann-Holzboog, 2013.

Auswahlbibliographie: neuere Forschungsliteratur zu Herders “Metakritik” (ab 1988). 273-274

Arndt, Andreas: Herders Kritik der transzendentalen Dialektik. 149-162

Baum, Manfred: Herder über Kants “Verfehlte Kritik der reinen Vernunft”. 209-228

Bayer, Oswald: Wider die Sprachvergessenheit transzendentaler Vernunftkritik: eine Einführung in Hamanns Metakritik über den Purismum der Vernunft. 65-79

Bondeli, Martin: “Ohn’ alle Erfahrung”: Herders Kritik an Kants Formalismus. 105-12

Buntfuß, Markus: “Protestantismus ist also die Metakritik”: zu Herders nach-theistischer Religionstheologie. 195-208

Heinz, Marion: Vernunft ist nur Eine: Untersuchungen zur Vernunftkonzeption in Herders “Metakritik”. 163-194

Lohmann, Petra: Herders Begriff des “Lebendigen Daseyns”: zum Verhältnis von Sein und Bewusstsein in der “Metakritik” und deren Bedeutung für die ästhetische Diskussion am Beispiel der zeitgenössischen Architektur. 43-61

Nuzzo, Angelica: Sensibility in Kant and Herder’s “Metakritik”. 17-42

Stolz, Violetta: Der Nonsense der Metaphysik: Kant, Herder und Horne Tooke. 81-104

Valenza, Pierluigi: Wege des Realismus: Herder, Reinhold und Bardili im Vergleich. 127-148

Wisbert, Rainer: Die Idee der philosophischen Selbstbildung: Herders pädagogische Auseinandersetzung mit Kant in der Metakritik. 231-252

Zöller, Günter: Mensch und Erde: die geo-anthropologische Parallelaktion von Herder und Kant. 253-271

#41. HERDER UND DIE KÜNSTE: ÄSTHETIK, KUNSTTHEORIE, KUNSTGESCHICHTE / eds. Elisabeth Décultot und Gerhard Lauer. Heidelberg: Winter 2013.   

Adam, Wolfgang: Herder und die Plastik: Theorie und Autopsie ; mit einem unveröffentlichten Brief von Eduard Spranger. 221-252

Adler, Hans: Théorie de l’art et épistémologie: la “Plastique” de Herder. 193-202

Barbisan, Lea: Vom Gefühl zur Taktik: der Tastsinn in den visuellen Künsten von Johann Gottfried Herder bis Walter Benjamin. 253-272

Binoche, Bertrand: L ‘alternative herderienne aux philosophies de l’histoire. 101-119

Décultot, Élisabeth: “Voll vortrefflicher Grundsätze …; aber …”: Herders Auseinandersetzung mit Winckelmanns Schriften zur Kunst. 81-99

Dumouchel, Daniel: Les leçons de la sculpture: origine de l’éxperience esthétique et genèse de l’art dans les “Kritische Wälder” et dans “Plastik”. 203-220

Gaier, Ulrich: Die anthropologische Dimension von Einzelsinn-Ästhetiken. 13-31

Helmreich, Christian: Herders Lyrik: über die Möglichkeit von Poesie im prosaischen Zeitalter der Sprache. 141-159

Marino, Mario: Genie, Geschmack und Menschheitsgeschichte: zu Herders Verschränkung von Ästhetik und Geschichtsphilosophie. 65-79

Raulet, Gérard: Die Kunst, “an die Seele zu gehen”: Kraft und energeia in Herders erstem “Kritischen Wäldchen”. 33-62

Santini, Carlotta: L ‘enfance des Grecs et l’épopée homérique: poésie et chants fictifs dans la pensée herderienne. 161-175

Yuva, Ayşe: Ecriture et histoire dans la “Plus ancienne” et la “Première sylve critique” de Herder. 121-138

Zeuch, Ulrike: Die Umkehr der Sinneshierarchie in Johann Gottfried Herders “Plastik”. 179-192

#40
KULTURLANDSCHAFTEN: AUF HERDERS SPUREN ZWISCHEN MOHRUNGEN UND KÖNIGSBERG / ed. Herbert Fitzek. Olsztyn 2012.

Fitzek, Herbert: Was die Welt zusammenhält…: Herders Metapsychologie der Kultur. 15-36

Gilʹmanov, Vladimir C.: Herder in Russland. 63-89

Imanishi, Kenji: Klima als Kulturverständnis in Herders Ideen zur Philosophie der Geschichte der Menschheit. 151-169

Kuzborska, Alina: Herders Rezeption in der Forschungsliteratur Polens nach dem zweiten Weltkrieg. 91-110

Polzer, Markus F.: “Mit der kleinen Nadel auf dem Meer”: Versuch einer Verortung von Herders Kulturverständnis innerhalb eines symbolischen Universums. 171-208

Teschner, Susanne: Die “Stimmen der Völker in Liedern”: zu Herders Konzept des Volksliedes. 129-150

Vanscheidt, Philipp: Die Königsberger Ursprünge Herders. 37-62

Zoltowska-Sikora, Magdalena: Johann Gottfried Herder und die Forschungen zu Volksüberlieferungen in Ostpreußen. 111-127

#39
ÜBERSETZEN BEI JOHANN GOTTFRIED HERDER: THEORIE UND PRAXIS / ed. Clémence Couturier-Heinrich. Heidelberg: Synchron 2012.

Adler, Hans: Übersetzen als Kulturtransfer. 45-52

Couturier-Heinrich, Clémence: Deutsch und Französisch als Übersetzungssprachen in den “Briefen zu Beförderung der Humanität”. 231-247

Gaier, Ulrich: Mentalübersetzung von Sprache, Poesie und Kultur. 53-61

Gaskill, Howard: Ossian und die Volkslieder. 125-141

Jaremko-Porter, Kristina: Inventing a Latvian voice: the humanist eloquence of the Volkslieder. 159-175

Köpke, Wulf: Keine deutsche Anthologie: Herders Verpflanzung der Griechischen Anthologie. 113-124

Maurer, Michael: Herder als Theoretiker der interkulturellen Beziehungen. 29-44

Moore, Gregory: “Ein deutscher Pope”?: Herders Übersetzung von Alexander Popes “Messiah”. 217-230

Le Moël, Sylvie: “Büchersprache”: alte und neue Sprachen in den Übersetzungsplänen des jungen Herder. 73-84

Polledri, Elena: Der romantische “Ton” in Herders Übersetzungen von Petrarcas Sonetten. 177-195

Rehm, Patricia: Vom Sinn der Übersetzung bei Herder. 63-71

Roger, Christine: Herders theaterästhetische Betrachtungen und Reflexionen in der “Adrastea” (1802): die Abhandlung über Shakespeare mit Übersetzungsproben aus “Macbeth”. 197-215

Schmidt, Wolf Gerhard: “Abdruck der innern Empfindung” im “Abdruck des Äußern”: Herders Ossianübersetzungen als Versuche kongenialer “Originalarbeit”. 143-157

Singer, Rüdiger: “Wie es in uns übertönet”: zur Funktion des Übersetzers in Herders Übersetzungstheorie und -praxis. 99-112

Weidner, Daniel: “Das menschlichste aller Bücher”: Herders Übersetzungen der Bibel im Spannungsfeld von Säkularisierung und Sakralisierung. 85-98

#38
HERAUSFORDERUNG HERDER: ausgewählte Beiträge zur Konferenz der Internationalen Herder-Gesellschaft, Madison 2006 / ed. Sabine Groß. Heidelberg: Synchron 2010.        

Bengtsson, Staffan: Challenging linearity: finding the perspective of Herder’s “Aelteste Urkunde des Menschengeschlechts”. 281-330

Bohm, Arnd: Herder and world peace: the greatest challenge. 265-277

Gilleir, Anke: “Doppelter Knoten”: Metaphorik und Geschlecht in Herders literatur- und kulturkritischem Diskurs. 185-196

Greif, Stefan: Herder und die radikal moderne Philosophie. 243-254

Heinz, Marion: Tönende Gedankenbilder: Untersuchungen zur Sprachphilosophie von Herders “Metakritik” im Vergleich zru “Sprachursprungsabhandlung”. 215-224

Köpke, Wulf: Goethes Schatten über Herders Bild. 45-57

Maurer, Michael: Caroline Herders Haushalt: Handlungsräume von Frauen um 1800. 161-170

Menze, Ernest A.: Herder’s reception and influence in the U.S.A.: exploring transcendentalism. 27-43

Nuzzo, Angelica: “Our nurses are our first teachers of logic”: Herder on language as embodied thinking. 199-213

Patrut, Iulia-Karin: Ur-Deutsche und Anti-Bürger: “Zigeuner” im Werk Johann Gottfried Herders und in Johann Wolfgang Goethes “Götz von Berlichingen”. 135-158

Peitsch, Helmut: Die Rezeption von Reisebeschreibungen über den Pazifik in Johann Gottfried Herders “Ideen zu Philosophie der Geschichte der Menschheit”. 111-123

Ponomarev, Alexey: Die Dekonstruktion des christlichen Gottesbegriff: Herders Auseinandersetzung mit Spinoza. 87-96

Sauder, Gerhard: Johann Gottfried und Caroline Herder: “Jakobiner”?. 171-183

Schmidt, Johannes: “Naturphilosophie”: Schelling und Herder?. 97-108

Sikka, Sonia: Shades of imperialism: Herder’s negative portrait of China. 125-133

Simmons, David L.: Counter-traditions in Herder reception: Hermann Cohen, the Marburg School, and Herder’s study of the Hebrew Bible. 59-71

Singer, Rüdiger: Herausforderung “Heidenröslein”: Anthologie und “Kinderton” bei Herder, Goethe und Rühmkorf. 225-239

Vietta, Silvio: Poeto-Theologie Herders. 75-86

Zeuch, Ulrike: Herder Konzept der Einbildungskraft: ein Weg aus der Krise der Repräsentation in der Moderne. 255-263

#37
ZWISCHEN BILD UND BEGRIFF: KANT UND HERDER ZUM SCHEMA / eds. Ulrich Gaier und Ralf Simon. München: Fink 2010.    

Adler, Hans: Metaschema und Aisthesis: Herders Gegenentwurf zu Kant. 119-154

Borsche, Tilman: Bildworte: vom Ursprung unserer Begriffe. 55-69

Gaier, Ulrich: Metaschematisieren?: Hieroglyphe und Periodus. 19-53

Hilmer, Brigitte: Form und Schema der Vernunft: zu Herders Metakritik an Kants “Kritik der reinen Vernunft”. 191-206

Jamme, Christoph: “Wahrheit für die Phantasie”: der junge Hegel und Herder. 237-250

Nawrath, Thomas: Kant und die Sprachphilosophie: eine systematologische Rekonstruktion der Möglichkeit von Sprache im kritischen Idealismus. 207-235

Simon, Ralf: Von den Kategorien zum Schematismus oder vom Bild zur Sprache?: Versuch, einen Konflikt zwischen Kant und Herder zu verstehen. 93-118

Stetter, Christian: Herder und Kant: Anmerkungen zu Herders Abhandlung “Über Bild, Dichtung und Fabel”. 71-91

Torra-Mattenklott, Caroline: Kreisfigur und Metaschematismus bei Karl Philipp Moritz. 155-190

#36
A companion to the works of JOHANN GOTTFRIED Herder
/ eds. Hans Adler and Wulf Köpke. Rochester: Camden House, 2009.

Adler, Hans. Herder’s Concept of “Humanität”. 93-116

Adler, Hans. Herder’s Style. 331-350

Arnold, Günter / Kloocke, Kurt / Menze, Ernest A. Herder’s reception and influence. 391-419

Bohm, Arnd. Herder and Politics. 277-304

Bultmann, Christoph. Herder’s Biblical Studies. 233-246

Clairmont, Heinrich / Heinz, Marion. Herder’s Epistemology. 43-64

Gaier, Ulrich. Myth, Mythology, New Mythology. 165-188

Greif, Stefan. Herder’s Aesthetics and Poetics. 141-164

Kessler, Martin. Herder’s Theology. 247-275

Koepke, Wulf. Herder’s views on the Germans and Their Future Literature. 215-232

Martinson, Steven D. Herder’s Life and Works. 15-41

Menges, Karl. Particular Universals: Herder on National Literature, Popular Literature, and World Literature. 189-213

Müller-Michaelis, Harro. Herder in Office: His Duties as Superintendent of Schools. 373-390

Norton, Robert E. Herder as Critical Contemporary. 351-371

Sauder, Gerhard. Herder’s Poetic Works, His Translations, and His Views on Poetry. 305-330

Trabant, Jürgen. Herder and Language. 117-139.

Zammito, John H. Herder and Historical Metanarrative: What’s Philosophical about History? 65-91

#35
“Weitstrahlsinniges” Denken: Studien zu Johann Gottfried Herder.
Von Hans D. Irmscher / eds. Marion Heinz und Violetta Stolz. Würzburg: Königshausen u. Neumann, 2009.

Die Bestimmung des Menschen: Ein Blick in Herders frühe Lyrik (1764-1770). 11-22

Grundfragen der Geschichtsphilosophie Herders bis 1774. 23-42

Herder über das Verhältnis des Autors zum Publikum in der modernen Welt. 43-72

Gegenwartskritik und Zukunftsbild in Herders Schrift „Auch eine Philosophie der Geschichte zur Bildung der Menschheit“. 73-84

Nationalität und Humanität im Denken Herders. 85-106

Poesie als Ausdruck des Nationalcharakters und des “Gesamtwunsches und Sehnens der Menschheit”. 107-120

Die Leibhaftigkeit des menschlichen Daseins: Zum Sinn des Gefühls. 121-138

Das System der Ästhetik im Entwurf. 139-176

Grundzüge der Hermeneutik Herders. 177-206

Witz und Analogie als Grundzüge des entdeckenden Erkennens. 207-236

Polemik, Analyse und Hermeneutik: Methodische Aspekte in Herders Schriften. 237-254

Aneignung und Kritik naturwissenschaftlicher Vorstellungen bei Herder. 255-282.

Herders „Dithyrambische Rhapsodie“. 283-294

Die Kontroverse zwischen Kant und Herder über die Methode der Geschichtsphilosophie. 295-334

Goethe und Herder im Wechselspiel von Attraktion und Repulsion. 335-368

#34
Urpoesie und Morgenland: Johann Gottfried Herders “Vom Geist der Ebräischen Poesie”
/ ed. Weidner, Daniel. Berlin: Kulturverlag Kadmos, 2008.

Auerochs, Bernd. Göttliche und menschliche Schrift. Ps. 110 als Exemplum. 246-277

Bengtsson, Staffan. The Formation of “Geist” in Vom Geist der Ebräischen Poesie. 93-112

Bremer, Kai. “Vom Schäfer – zum Königsstabe”. Die Hebräische Poesie als Vorgeschichte der Lieder der Liebe? 184-200

Frank, Armin Paul. Zum Begriff der Nationalliteratur in Herders abweichender Antwort auf Lowth. 299-326

Koepke, Wulf. Eine Anleitung zum Lesen und Schreiben von Psalmen. Vom Geist neuer religiöser Poesie. 227-245

Loop, Jan. “Von dem Geschmack der morgenländischen Dichtkunst”. Orientalistik und Bibelexegese bei Huet, Michaelis und Herder. 155-183

Menze, Ernest A. The Reception and Influence of Herder’s On the Spirit of Hebrew Poetry in North America: Preliminary Observations. 339-357

Polaschegg, Andrea. Die Verbalwurzeln der Hieroglyphe. Herders Vom Geist der Ebräischen Poesie als Text zwischen zwei wissensgeschichtlichen Paradigmen. 201-226

Prickett, Stephen. Translating the Spirit of Hebrew Poetry: Herder and the Idea of Tradition. 327-338

Singer, Rüdiger. Vom Geist der ‘erklärenden Übersetzung’: Zu Herders Bibel-Übertragungen 1766-1783. 278-298

Weidner, Daniel. Einleitung: Lektüren im Geist der Ebräischen Poesie. 9-21

Weidner, Daniel (ed). Über einige Vorstufen von Vom Geist der Ebräischen Poesie (Text und Kommentar). 22-72

Weidner, Daniel. Ursprung und Wesen der ebräischen Poesie. Zu Figuren und Schreibweisen des Ursprünglichen bei Herder. 113-154

Wolff, Jens. Das Leben der Tiere. Zu Herders Hiob-Interpretation. 73-92

#33
Vernunft, Freiheit, Humanität: über Johann Gottfried Herder und einige seiner Zeitgenossen ; Festgabe für Günter Arnold zum 65. Geburtstag
/ ed. Claudia Taszus. Eutin: Lumpeter & Lasel, 2008

Bollacher, Martin. “(…) über Gott werde ich nie streiten”: die Befreiung des Geistes aus dem Buchstaben in Herders Schrift “Gott. Einige Gespräche”. 261-278

Bultmann, Christoph. “Die neue Sekte der Kraft- und Empfindungsmänner brauset gewaltig vorwärts”: Johann Joachim Spalding in Briefen an einen jungen Theologen. 189-232

Gaier, Ulrich. Die Prosatheorie des jungen Herder. 74-99

Joost, Ulrich. Aus der Korrespondenz von Johann Georg Zimmermann mit Heinrich Christian Boie. 477-520

Häfner, Ralph. Grundlegungen der Sittlichkeit: Herders Auseinandersetzung mit Frans Hemsterhuis und Diderots Repliken auf die “Lettre sur l’homme et ses rapports”. 115-133

Keßler, Martin. Herders “Catechismus”-Manuskript (GSA 44/165): Einleitung und Edition. 135-187

Kohnen, Joseph. Ein Pionierdenkmal moderner Prosa: Theodor Gottlieb von Hippels “Vorbericht” zum Buch “Ueber die Ehe”. 463-476

Krastina, Elina. Der lettische Bauer betritt das literarische Feld: von der Begründung einer lettischen Nationalliteratur aus dem Geist der Kunstperiode. 317-346

Meier, Albert. Lugubre Scenen: Wort und Musik in Johann Gottfried Herders “Brutus”. 100-114

Paskevica, Beata. Herders Volksliedkonzept als Modell für die Bildung lettischer Nationalliteratur: Übersetzungen populärer Kunstliteratur und mündlich überlieferte Volkspoesie – zwei Aspekte eines Volksliedbegriffs. 347-356

Proß, Wolfgang. Die Ordnung der Zeiten und Räume: Herder zwischen Aufklärung und Historismus. 9-73

Rogerson, John W. Herders “Lieder der Liebe” im Licht der modernen Bibelwissenschaft. 250-260

Starnes, Thomas C.. Die andere Briefausgabe: ergänzende Bemerkungen zu Wielands Briefwechsel. 409-462

Taszus, Claudia. Herder bei Hartknoch d. J.: Anfang und Ende einer lebenslangen Autor-Verleger-Beziehung. 279-316

Taszus, Claudia. Verzeichnis der Schriften von Günter Arnold. 521-530

Vivian, John. Herder’s English dissenter: John James Tayler and his reception of Herder in Manchester in the 1830s. 357-408

Zaremba, Michael. Herder, Zinzendorf und der Pietismus. 233-249

#32
Johann Gottfried Herder: europäische Kulturtheorie zwischen historischer Eigenart und globaler Perspektive
/ ed. by Stauf, Renate. – In: Germanisch-Romanische Monatsschrift: N.F. 57.2007,1

Berghahn, Cord-Friedrich. “Mythologische Nationalgesänge vom Ursprunge”. Biblische Poesie, Judentum und europäische Gegenwart bei Johann Gottfried Herder und Moses Mendelssohn. 113-134

Costazza, Alessandro. Herders Übersetzungstheorie zwischen Linguistik, Ästhetik und Geschichtsauffassung. 135-149

Fitzon, Thorsten. “Sein Auge ward Licht, der Lichtstrahl Finger”. Johann Gottfried Herders synästhetische Kunstbeschreibungen in Rom. 73-90

Gaier, Ulrich. Herder als Begründer des modernen Kulturbegriffs. 5-18

Proß, Wolfgang. Herder und die moderne Geschichtswissenschaft. 19-44

Sauder, Gerhard. “Bildung für den Menschen”. Herders europäische Literaturgeschichte. 61-72

Simon, Ralf. Bildpolitiken der Erhabenheit. Herder (Kalligone), Jean Paul (Vorschule), Kleist (Cäcilie), Hölderlin (Friedensfeier). 91-112

Stauf, Renate. “Was soll überhaupt eine Messung der Völker nach uns Europäern?” Der Europagedanke Johann Gottfried Herders. 45-60

Stauf, Renate / Berghahn, Cord-Friedrich. Johann Gottfried Herder. Europäische Kulturtheorie zwischen historischer Eigenart und globaler Perspektive. 3-4

#31
Der frühe und der späte Herder – Kontinuität und/oder Korrektur.
Beiträge zur Konferenz der Internationalen Herder-Gesellschaft Saarbrücken 2004 = Early and later Herder. continuity and/or correction / Gross, Sabine; Sauder, Gerhard. Söchtenau: Synchron, 2007

Arnold, Günter. Kontinuität und Geschichtlichkeit im Schaffen Herders. 45-54

Avetisjan, Vladimir A. Herders Konzeption der Geschichte Russlands. Wandlungen und Aktualität. 173-184

Binczek, Natalie. Zur Deutung der Gewänder. Viertes kritisches Wäldchen, Plastik und Kalligone. 331-342

Buntfuss, Markus. ›Eine höhere Gestalt als die unsre kennen wir nicht‹. Herders anthropologische Religionsästhetik. 199-210

Castaldi, Vanna. Kontinuität und Diskontinuität im Werk Herders. Anthropologie und Geschichte. 75-88

Ehrhardt, Gundula. Attraktion und Repulsion. Herders frühe Burke-Rezeption und “Kalligone”. 415-424

Fink, Gonthier-Louis. Herders ambivalentes Verhältnis zu Frankreich im Journal meiner Reise im Jahr 1769. 145-172

Gaier, Ulrich. Philosophie der Systeme und Organisationen beim frühen und späten Herder. 33-44

Gross, Sabine. Vom “Körper der Seele” zum “Damm der Affekte”. zu Johann Gottfried Herders Metaphorik. 369-384

Häfner, Ralph. Macht der Willkür und Poesie des Lebens. Herders Swedenborg-Lektüre zwischen Saint-Martin und Friedrich Schiller. 399-414

Koepke, Wulf. Die höhere Nemesis des Christentums. 211-220

Lange, Horst. “Ich bin (k)ein Spinozist”. Warum sich Herders Berufung auf Spinoza gewandelt hat. 253-268

Löchte, Anne. Die Aufklärung der “Unmündigen”? Herders Beurteilung von Missionierungen. 99-110

Marino, Mario. Die Sprache. Demokratie oder Tyrannei? Über eine erfolgreiche Analogie bei Michaelis, Lambert, Beauzée, Herder. 343-354, read it here

Maurer, Michael. Die Briefe des jungen Herder – die Briefe des alten Herder. 293-306

Menges, Karl. Hebräische Poesie, Rabbinisches Judentum, Haskala. Perspektiven jüdischer Identität bei Herder. 229-242

Menze, Ernest A. Johann Gottfried Herder, ›Young Germany,‹ and Beyond. Problems of Reception. 449-458

Momekam, Martin. Entwicklungspolitische Impulse in Herders Geschichtsphilosophie. 129-144

Müller-Michaelis, Harro. Vom Erkennen, Empfinden und Träumen – Konstanten einer Anthropologie der Jugend. 285-292

Rudolph, Andre. Kontinuum der Rhapsodie. Herder – Hamann – Shaftesbury. 269-284

Sauder, Gerhard. Kein Herder-Bild. 13-32

Schmidt, Wolf Gerhard. Paradigma des Sentimentalischen. Die Ossianrezeption des späten Herder. 425-432

Schneider, Jost. Herder und die Säkularisierung. 221-228

Sikka, Sonnia. Did Herder Have a Racial Theory? 111-120

Simon, Ralf. Herders exegetische Autorschaft. 307-320

Simmons, David L. Spinoza and the Urkunden. Herder’s Exegesis of Genesis in the Context of His Early Studies of Spinoza ca. 1769–1774. 243-252

Singer, Rüdiger. Hat Herder eine Theorie der Übersetzung entwickelt? Überlegungen, ausgehend von Schleiermachers Methoden des Übersezens. 385-398

Tang, Chenxi. Herder und die Entstehung der modernen Geographie. 121-128

Van Laak, Lothar. Bildlichkeit und Bildkonzepte beim späten Herder. 321-330

Vietta, Silvio. Herder und der Entwurf einer Poetik der Moderne. 55-64

von Rahden, Wolfert. “Nie wirklich satt und froh …” – Nietzsches Herder. 459-478

Weidner, Damiel. Lesen, Schreiben, Denken – Herders Leben Jesu. 185-198

Welter, Nicole. Glückseligkeit und Humanität. Die Grundideen der Herderschen Bildungsphilosophie. 65-74

Zammito, John H. Physiological Psychology. Herder’s Engagement with Haller in the 1770s. 433-448

Zeuch, Ulrike. Figmente ex nullis ad nulla? Herders sprachphilosophische Prämissen in der Abhandlung und der Metakritik – kritisch betrachtet. 355-368

Zusi, Peter A. “Kein abgefallenes Blatt ohne Wirkung geblieben”. Organicism and Pluralism in Herder’s Metaphorics of Culture. 89-98, read it here

#30
Herder, Suomi, Eurooppa
/ ed. Ollitervo, Sakari.; Immonen, Kari. Helsinki: Suomalaisen Kirjallisuuden Seura, 2006 557 S.: Johann Gottfried Herder, Finnland, Europa Mit engl. Zsfassungen der Beitr.

Table of contents not available

#29
Herder im Spiegel der Zeiten: Verwerfungen der Rezeptionsgeschichte und Chancen einer Relektüre
/ Borsche, Tilman. München: Fink, 2006

Adler, Hans. Herders Stil als Rezeptionsbarriere. 15-31

Bertram, Georg W. Herders antireduktionistische Sprachphilosophie. 227-246

Borsche, Tilman. Vorkritisch oder metakritisch?: die philosophische Aktualität Herders. 126-141

Crescenzi, Luca. Anmerkungen zu Sprachkritik und Differenzbewusstsein in Herders frühen theologischen und geschichtsphilosophischen Schriften. 194-202

Gaier, Ulrich Herders Volksbegriff und seine Rezeption. 32-57

Gaier, Ulrich Hamann und Herder – eine philosophische Alternative zu Kant? 103-125

Jonas, Julia. Zur Phänomenologie und Ontologie des Wortes: Martin Heideggers Herder-Exegese: ein produktives Missverständnis. 142-162

Köpke, Wulf. Jean Pauls Auseinandersetzung mit Herder als Kritiker des Zeitalters. 165-193

Liermann, Christiane. Die “Nemesis” der Geschichte. 83-100

Merlio, Gilbert. Herder und Spengler als Antipoden im Kontext des deutschen Historismus. 65-82

Mori, Massimo. Herder und Europa. 290-305

Mülder-Bach, Inka. Ferngefühle: Poesie und Plastik in Herders Ästhetik. 264-277

Polledri, Elena. Herders Fabeln oder die Poesie zur Philosophie der Geschichte der Menschheit. 203-224

Takahashi, Teruaki. Herders Volksbegriff und das altjapanische Wort “tami” bzw. das chinesische Schriftzeichen “min”: eine kontrastive Gegenüberstellung. 58-64

Trabant, Jürgen. Eine Philosophie der Sprache zur Bildung der Menschheit. 247-263

Vietta, Silvio. Herder und der Entwurf einer Poetik der Moderne. 278-289

#28
Johann Gottfried Herder: Aspekte seines Lebenswerkes.
Hrsg. von Martin Keßler und Volker Leppin. Berlin [u.a.]: de Gruyter 2005.

Arnold, Günter: Von den letzten Dingen: eschatologische Elemente in Herders Werk und ihre Quellen. 383-411

Auerochs, Bernd: Poesie als Urkunde: zu Herders Poesiebegriff. 93-114

Brummack, Jürgen: Eine “Zeit-Schrift” als Vermächtnis: Herders “Adrastea”. 179-202

Bultmann, Christoph: Bewunderung oder Entzauberung?: Johann Gottfried Herders Blick auf Mose. 15-28

Frey, Jörg: Herder und die Evangelien. 47-91

Gaier, Ulrich: Herders systematische Theologie. 203-218

Grimm, Gunter E.: “das Beste in der Erinnerung”: zu Johann Gottfried Herders Italien-Bild. 151-177

Herms, Eilert: Bildung des Gemeinwesens aus dem Christentum: Beobachtungen zum Grundmotiv von Herders literarischem Schaffen. 309-325

Irmscher, Hans Dietrich: Goethe und Herder: eine schwierige Freundschaft. 233-270

Keßler, Martin: Herders Kirchenamt in Sachsen-Weimar in der öffentlichen Wahrnehmbarkeit von Stadt- und Hofkirche. 327-351

Leuser, Claudia: Herders Konzeption von der “Erziehung des Menschengeschlechts” im Kontext seines Lebenswerks. 219-232

Maurer, Michael: Herder und das Fest: privat, kirchlich, politisch. 369-382

Rohls, Jan: Herders “Gott”. 271-291

Rölleke, Heinz: Über Volks- und geistliche Lieder bei Herder. 115-128

Sauder, Gerhard: Altes Testament: neue Literatur der siebziger Jahre. 29-45

Smend, Rudolf: Herder und die Bibel: Festvortrag in der Stadtkirche St. Peter und Paul am 18. Dezember 2003. 1-14

Steiger, Johann Anselm: Todesverdrängung und Totentanz: der Knochenmann bei Lessing, Claudius, Herder und Novalis. 129-150

Wisbert, Rainer: Geschichte und Schule bei Johann Gottfried Herder. 353-367

Wolfes, Matthias: “Das höchste Gut, was Gott allen Geschöpfen geben konnte, war und bleibt eignes Daseyn: Herders Ideal freier Religiosiät. 293-307

#27
Herders Riga = Herder in Riga.
Riga: Rigas Doma Evangeliski luteriska draudze, 2005

Bula, Dace. Johann Gottfried Herder und die Interpretation der Volksdichtung in Lettland. 20-29

Cer_zis, Raimonds. Deutschbalten und das Herderinstitut in Riga. 68-76

P_rpuce, Rasa. Materialien über Johann Gottfried Herder im Museum für Geschichte Rigas und der Schifffahrt. 82-96

Slenczka, Reinhard. Sprache und Volk im Werk von Johann Gottfried Herder. 39-49

Sp_r_tis, Oj_rs. Das Johann-Gotfried-Herder-Denkmal in Riga: seine historischen und semantischen Aspekte. 106-121

Vilci_a, Rita. Wie das Herder-Denkmal wiederhergestellt wurde: Erinnerungen. 125-129

Zanders, Oj_rs. Die Königsberger Freunde Herders in Riga – Hamann und Hartknoch. 54-59

#26
Herder-Gedenken: interdisziplinäre Beiträge anlässlich des 200. Todestages von Johann Gottfried Herder
/ Federlin, Wilhelm-Ludwig. – Frankfurt am Main [u.a.]: Lang, 2005.

Arnold, Claus. “Ansehnliche Trümmer” – Aspekte der katholischen Herder-Rezeption in Deutschland (1840-1950). 1-18

Bienenstock, Myriam. Herders Buch “Gott” im Kontext der zeitgenössischen Diskussionen. 19-42

Dienst, Karl. “Ich bin ordentlich Lutherischer Bischof des Landes”: zu Beziehungen zwischen bischöflichem Amt und Lutherrezeption bei Johann Gottfried Herder. 43-77

Federlin, Wilhelm-Ludwig. “Der Diener der Religion ist ein Diener des Friedens …”: zu Humanitätsbildung und politischer Erziehung bei Johann Gottfried Herder. 79-101

Hamada, Makoto. Annäherung und Distanzierung bei der Zusammenarbeit von Herder und Goethe in den 1780er Jahren unter besonderer Berücksichtigung ihrer Rezeption der “vis essentialis” von C. F. Wolff. 103-116

Herrmann, Wolfgang. Linguogenetik Herders – Herder als Sprachforscher. 117-138

Rathmann, János. Herder und die Nationsidee – zur Herder-Rezeption in Ungarn. 139-146

Schnetzler, Barbara. Herders Fürstenbild im Cid – Belege der Nachwirkung. 147-159

Weber, Edmund. Indostan – zum Indienbild Johann Gottfried Herders. 161-170

Witte, Markus. “Vom Geist der Ebräischen Poesie” – Johann Gottfried Herder als Bibelwissenschafter. 171-187

Wriedt, Markus. “Der grämliche Luther ist mein Erbe” – Herder und Luther über die Kirche. 189-217

#25
Herder et les Lumières: l’Europe de la pluralité culturelle et linguistique.
Paris: Presses Univ. de France, 2003

Crépon, Marc:  Mémoires d’Europe: (note sur ‘Une autre philosophie de l’histoire’ de Herder), 145-152

Formigari, Lia:  Herder entre universalisme et singularité, 133-143

Gaier, Ulrich:  “Nous sommes un “sensorium commune” pensant”: l’aspect anthropologique de la langue chez Herder, 29-45

Krebs, Roland:  Le dialogue critique de Herder avec Diderot et Helvétius, 75-87

Le Rider, Jacques:  L’autobiographie en question: Herder, juge des ‘Confessions’ de Rousseau, 89-100

Mondot, Jean:  Herder et les matins du monde, l’anthropologie des origines dans le ‘Traité sur l’origine du langage’, 17-28

Pénisson, Pierre:  Le ‘Traité sur l’origine de la langue’ et Rousseau, 101-108

Proß, Wolfgang:  Diversité des faits et unité de vue: Herder et la construction de la philosophie de l’histoire au siècle des lumières, 47-71

Sauder, Gerhard:  La conception herdérienne de peuple-langue, des peuples et de leurs langues, 123-132

Trabant, Jürgen:  Quand l’Europe oublie Herder, Humboldt et les langues, 153-165

Waszek, Norbert:  Ossian et Hume: deux références écossaises dans le ‘Traité sur l’origine de la langue’, 109-119

#24
Hebräische Poesie und jüdischer Volksgeist: die Wirkungsgeschichte von Johann Gottfried Herder im Judentum Mittel- und Osteuropas
/ Christoph Schulte (Hrsg.). Hildesheim ; New York: Olms, 2003.

Bollacher, Martin. “Feines, scharfsinniges Volk, ein Wunder der Zeiten!” Herders Verhältnis zum Judentum und zur jüdischen Welt. 17-33

Buth, Matthias. Epilog vor einem Krieg. Herder, die deutsche und die jüdische Kultur. 257-264

Davies, Martin L. Historismus oder kognitive Wissenschaft? zur Kulturpolitik des Geschmacksbegriff bei J.G. Herder und Marcus Herz. 125-150

Dohrn, Verena. Bundistische und folkistische Konzeptionen der Kulturnation – inspiriert von Johann Gottfried Herder. 167-179

Hoffmann, Daniel. “Schöpfungsgewalt, die Formen strömt.” Rudolf Borchardt, ein Befreiter aus Herders Geist. 225-246

Kopp-Oberstebrink, Herbert. Kulturphilosophie und symbolische Formen. Herder in der Rezeption Ernst Cassirers. 211-223

Pelli, Moshe. “These are the words of the great pundit, scholar and poet Herder …” Herder and the Hebrew Haskalah. 107-124

Schoeps, Julius H. Das kollektive jüdische Bewußtsein. J.G. Herders Volksgeistlehre und der Zionismus. 181-189

Schorch, Grit. Das Erhabene und die Dichtkunst der Hebräer. Transformationen eines ästhetischen Konzepts bei Lowth, Mendelssohn und Herder. 67-92

Schulte, Christoph. Mendelssohns Verteidigung der Halacha gegen protestantische Bibelverständnisse seiner Zeit. 93-106

Veltri, Giuseppe. Implizite Rezeption. Johann Gottfried Herder und Leopold Zunz. 153-166

Weidner, Daniel. Politik und Ästhetik Lektüre der Bibel bei Michaelis, Herder und de Wette. 35-65

Weissberg, Liliane. Ortswechsel. Hannah Arendts Suche nach dem “asiatischen Volk”. 247-256

Wiedebach, Hartwig. Herders “Humanität” in Hermann Cohens Ästhetik und im Begriff der Nationalität. 193-210

#23
Ideen und Ideale: Johann Gottfried Herder in Ost und West
/ Peter Andraschke, Helmut Loos (Hg.). Freiburg im Breisgau: Rombach, 2002.

Adler, Hans:  Grenzen des historischen Denkens oder: wie historisch ist J.G. Herders Geschichtsphilosophie? 33-43

Almási, István:  Herders Ideen in den Werken ungarischer, rumänischer und siebenbürgisch-sächsischer Folkloristen, 277-285

Andraschke, Peter:  Der volkstümliche Herder: Ausblicke in die Moderne; eine musikalische Dokumentation, 167-207

Astrauskas, Rimantas:  Herder und die Anfänge der litauischen Folkloristik (Ende des 18. bis Anfang des 19. Jahrhunderts), 317-325

Borgards, Roland:  Herders ‘Philoktet’: Schmerz zwischen Physiologie und Ästhetik, 89-121

Fukac, Jiri:  Herder als “segensreich wirkender” Pate: die Entwicklung der musikalischen Folklore in den böhmischen Ländern, 295-305

Graubner, Hans:  Herders Wirkung auf den baltischen Publizisten Garlieb Merkel, 307-315

Gutknecht, Dieter:  Zu Herders Position in der zeitimmanenten Nachahmungsästhetik-Diskussion, 61-70

Hankeln, Roman:  Johann Friedrich Reichardts (1752 – 1814) Vertonungen von Herder-Epigrammen: zur Komposition antikenorientierter Metren um 1790, 125-151

Irmscher, Hans Dietrich:  Grundzüge der Ästhetik Herders, 45-60

Kessler, Wolfgang:  Johann Gottfried Herder bei Serben und Kroaten bis zum Ende des 19. Jahrhunderts, 243-264

Krones, Hartmut:  Johann Gottfried Herder, die Affektenlehre und die Musik, 71-88

Kuret, Primož:  Johann Gottfried Herder und die Slowenen, 265-275

Loos, Helmut:  Herder-Feste im deutschen Musikleben bis 1903, 209-226

Manger, Klaus:  Herder im Lichte der Aufklärung, 17-32

Munzar, Jiri:  Johann Gottfried Herder im tschechischen Kontext, 287-294

Niemöller, Klaus Wolfgang:  Drama in musikalischen Hieroglyphen: Johann Gottfried Herders ‘Brutus’ und ‘Philoktetes’, vertont von Johann Christoph Friedrich Bach als Antikerezeption, 153-165

Siuts, Hinrich:  Die Bedeutung Herders für die Volkskunde, 229-241

#22
Vom Selbstdenken: Aufklärung und Aufklärungskritik in Herders “Ideen zur Philosophie der Geschichte der Menschheit”
: Beiträge zur Konferenz der International Herder Society, Weimar 2000 / herausgegeben von Regine Otto und John H. Zammito. Heidelberg: Synchron, c2001.

Adamsen, Johannes:  Die theologische Grundfrage in Herders Aufklärungskritik. 49-56

Adler, Hans:  Wunschzettel der Aufklärung: Wissenschafts-Desiderata in Herders ‘Ideen’. 99-104

Gaier, Ulrich:  Nemesis und natürliche Ethik. 25-35

Häfner, Ralph:  Aufklärung als Problem wissenschaftlicher Erkenntnis: Kants “Gesetz der zunehmenden Zerstreuung” und die erkenntniskritischen Voraussetzungen der Kosmologie in Herders ‘Ideen’. 119-128

Hamada, Makoto:  Die Vielschichtigkeit der Begriffe “Bildung” und “Bild” in den ‘Ideen’. 165-175

Johannsen, Jochen:  Heeren versus Pölitz: Herders ‘Ideen’ im Streit zwischen empirischer und philosophischer Geschichte. 199-213

Menze, Ernest A.:  Religion as the “yardstick of reason” and the “primary disposition of humankind” in Herder’s ‘Ideen’. 37-47

Müller-Michaels, Harro:  Herders Ideen der Bildung und die Schulreformen um 1800. 177-186

Namowicz, Tadeusz:  Menschheitsgeschichte versus Geschichte von Völkern (Nationen) und Staaten: Problematik und Strategie ihrer Darstellung in Herders ‘Ideen’.   105-118

Norton, Robert E.:  Die anglo-amerikanische Herder-Rezeption: “Gegenaufklärung” und ihre Befürworter.   215-221

Peitsch, Helmut:  Deutsche Peripherie und europäisches Zentrum: Herders Aneignung der außereuropäischen Forschungs- und Entdeckungsreisen in den ‘Ideen’. 73-85

Sagmo, Ivar:  “Metamorphosen eines Deutschen sollten nicht Ovidisch sein”: zu Herders Konzept für den “Gebrauch” nordischer Mythologie. 87-97

Sauder, Gerhard:  Aporien von “Aufklärung” in Herders ‘Ideen zur Philosophie der Geschichte der Menschheit’.   1-11

Simon, Ralf:  Polemik und Argument: das kurze Kapitel zur Sprachphilosophie in Herders ‘Ideen’ (9. Buch, 2. Kapitel). 145-156

Turk, Horst:  Die ursprüngliche Synthesis des Individuellen: der Schritt zur transformatio imperii et studii in Herders ‘Ideen’.   13-24

Werlen, Hans-Jakob:  Sprache und (Wirtschafts) Wissenschaft im “Sina”-Kapitel von Herders ‘Ideen’.   157-164

Wisbert, Rainer:  Balance von Aufklärung und Bildung: Moses Mendelssohn und Johann Gottfried Herder. 57-71

Zammito, John H.:  Epigenesis: concept and metaphor in Herder’s ‘Ideen’. 129-143

Zeuch, Ulrike:  Herders Begriff der Humanität: aufgeklärt und aufklärend über seine Prämissen?: zur Bestimmung des höchsten Zwecks des Menschen in den ‘Ideen’ und in der ‘Oratio’ von Giovanni Pico della Mirandola. 187-198

#21
Johann Gottfried Herder und die deutschsprachige Literatur seiner Zeit in der baltischen Region /
herausgegeben von Claus Altmayer und Armands G¯utmanis

Riga: Latvijas Akad¯emisk¯a bibliot¯eka, 1997.

Albrecht, Wolfgang:  Merkel und Wieland: Polarisierungstendenzen der deutschsprachigen literarischen Spätaufklärung um 1800, 321-335

Arnold, Günter:  Riga, Livland und Rußland im Schaffen Herders, 20-36

Askedal, John Ole:  Die Sprachzeichenkonzeption Johann Gottfried Herders in der ‘Abhandlung über den Ursprung der Sprache’, 112-133

Bollacher, Martin:  Das Konzept einer “menschlichen Philosophie” in Herders Frühwerk, 80-93

Drews, Jörg:  Ein miserabler Kritiker, mit Charakterdefekten?: Plädoyer für eine Neueinschätzung Garlieb Merkels, 298-320

Kaufmann, Ulrich:  “Mit Lenzen ist nichts …, so lieb ich ihn habe”: J.G. Herder und J.M.R. Lenz im Spiegel ihrer Briefe, 134-149

Knoll, Renate:  J.G. Lindners Fortgang aus Riga (1764) und Herders Ankunft, 49-79

König, Peter:  Vernunft und geistige Macht: Lambert, Herder und Jochmann, 166-197

Marti, Hanspeter:  Herder in Riga – ein Schulphilosoph? 94-111

Pörksen, Uwe:  Carl Gustav Jochmann (geb.1789 Pernau, gest. 1830 Naumburg): ein Selbstdenker ohne Land, Namen und Publikum und ein früher Verteidiger der Homöopathie, 198-224

Rand, Mare:  Tartuer-Dorpater Herderiana in den Sammlungen Karl Morgensterns (1770-1852), 150-165

Sander, Ojar:  Ausbruch aus geistiger Provinzialität: Herders Briefwechsel der Rigaer Zeit, 37-48

Stüben, Jens:  Der “Sänger, ein Wandrer”: zur Lyrik Casimir Ulrich Boehlendorffs (1775-1825), 232-265

Taterka, Thomas:  “Für den Geist ist gar nicht gesorgt”: als Literat in Mitau – Friedrich Bernhard Albers, 336-381

#20
Johann Gottfried Herders humanistisches Denken und universale Wirkung / Data, Jan. – Gda´nsk: Wydawnictwo Uniwersytetu Gda´nskiego, 1997

Dziergwa, Roman:  Herder als freimaurerischer Klassiker, 72-83

Koch, Hans-Albrecht:  Matthias Claudius und Herder, 84-96

Papiór, Jan:  Herders Humanismus – eine aktuelle Kulturvision, 9-20

Skibitzki, Bernd:  Herder – Sprachtheoretiker und Aufklärer, 49-59

Sobotka, Milan:  Herders Einfluß auf die Jugendschriften Hegels, 97-107

Soulé-Tholy, Jean Paul:  Werden und Erstarrung in J.G. Herders ‘Auch eine Philosophie der Geschichte zur Bildung der Menschheit’, 60-71

Szczodrowski, Marian:  Zum Begriff der sprachlich-kommunikativen Kreativität bei J.G. Herder, 21-30

Tuczynski, Jan:  Herder i ‘Sakuntala’, 108-127

Vondung, Klaus:  Herder und die hermetische Tradition, 31-48

#19
Herder und die Philosophie des deutschen Idealismus. Heinz, Marion (ed.) Amsterdam: Rodopi, 1997.

Arnold, Günter: Herder und die Philosophen des deutschen Idealismus nach den biographischen Quellen, 189-202

Bondeli, Martin: Von Herder zu Kant, zwischen Kant und Herder, mit Herder gegen Kant–Karl Leonhard Reinhold, 203-234

Dietzsch, Steffen: Differenzierungen im Begriff des Geschichtlichen: Herder und Schelling, 296-309

Düsing, Wolfgang: Der Nemesisbegriff bei Herder und Schiller, 235-255

Hammacher, Klaus: Herders Stellung im Spinozastreit, 166-188

Heinz, Marion: Herders Metakritik, 89-106

Hofmann, Radosveta: Das Theodizeeproblem bei Herder und Schelling, 310-327

Huizing, Klaas: Morphologischer Idealismus: Herder als Gestalthermeneut, 48-64

Irmscher, Hans Dietrich: Aspekte der Geschichtsphilosophie Johann Gottfried Herders, 5-47

Lampenscherf, Stephan: Exzentrische Bahnen: Hölderlin–Herder, 269-295

Meyer-Abich, Klaus M: Herders Naturphilosophie in der Naturkrise der Industriegesellschaft, 328-341

Reill, Peter H: Doch die Metaphysik bleibe beiseite, wir wollen Analogien betrachten: Das Verhältnis zwischen Herders und Humboldts Formulierung einer Wissenschaft der Menschheit, 145-165

Rohs, Peter: Fichte und Herder, 256-268

Schiewer, Gesine Leonore: Das Konzept einer Integration von Körper und Geist in Herders Metakritik, 65-88

Zammito, John H: Herder, Kant, Spinoza und die Ursprünge des deutschen Idealismus, 107-144

#18
Herder et la philosophie de l’histoire / Pénisson, Pierre. – Iasi: Ed. Univ. Alexandru Ioan Cuza, 1997

Diversité des faits et unité de vue: Herder et la construction de la philosophie de de l’histoire au siècle des Lumières / Pross, Wolfgang. – In: Herder et les Lumières (2003), S.47-71

Introduction aux “Idées sur la philosophie de l’histoire de l’humanité” de Herder (1827) / Quinet, Edgar. – In: Philosophie des sciences historiques (2002), S.225-260

“Une autre philosophie de l’Histoire” de J. G. Herder: une défense critique et éclairée de la modernité / Koehn, Barbara. – In: L’Allemagne, des lumières à la modernité (1997), S.53-62

“Un mot seulement sur la philosophie de l’histoire de Herder” – des effets du traité de Bückeburg / Otto, Regine. 72-87

“L’oeil de taupe de ce siècle très lumineux”: diagnostic du présent par Herder dans “Une autre philosophie de l’histoire” / Bollacher, Martin. 55-71

Figuration métaphorique et typologique dans l’essai de Herder “Une autre philosophie de l’histoire pour contribuer à l’éducation de l’humanité” / Malsch, Wilfried. 25-43

La Philosophie de l’Histoire de Herder: contribution à la querelle des anciens et des modernes / Behler, Ernst. 13-24

#17
Nationen und Kulturen: zum 250. Geburtstag Johann Gottfried Herders / herausgegeben von Regine Otto. Würzburg: Königshausen & Neumann, 1996.

Adler, Hans:  Weltliteratur – Nationalliteratur – Volksliteratur: Johann Gottfried Herders Vermittlungsversuch als kulturpolitische Idee, 271-284

Althaus, Thomas:  Die Bedeutung eines Ganzen: Literaturgeschichte als Weltgeschichte in Herders ‘Ideen’, 285-293

Baildam, John D.:  “Im vollen Kreise des Volks entsprungen?”: Kultur, Nation und Herders ‘Lieder der Liebe’, 435-447

Bollacher, Martin:  Nationale Barbarei oder Weltbürgertum?: Herders Sicht des “siècle des lumières” in frühen Schriften, 131-138

Cvrkal, Ivan:  Nation, Sprache, Kultur und Humanität: Herder in der Slowakei, 333-341

Gaier, Ulrich:  Von nationaler Klassik zur Humanität: Konzepte der Vollendung bei Herder, 49-64

Irmscher, Hans Dietrich:  Poesie, Nationalität und Humanität bei Herder, 35-47

Müller-Michaels, Harro:  Herder – Denkbilder der Kulturen: Herders poetisches und didaktisches Konzept der Denkbilder, 65-76

Nübel, Birgit:  Zum Verhältnis von “Kultur” und “Nation” bei Rousseau und Herder, 97-109

Piradova, Evelina:  Herder und Armenien, 343-349

Shichiji, Yoshinori:  Grundzüge der Poetologie Herders: Kunst als Realisation der alten Religion, 351-357

Simon, Ralf:  Historismus und Metaerzählung: methodische Überlegungen zur Erzählbarkeit von Geschichte, 77-95

#16
Johann Gottfried Herder: academic disciplines and the pursuit of knowledge / edited by Wulf Koepke. Columbia, SC: Camden House, c1996.

Arens, Katherine:  History as knowledge: Herder, Kant, and the human sciences, 106-119

Arnold, Günter:  Herder’s interdisciplinary conjectures on the origin of human history, 98-105

Bollacher, Martin:  Geschichte und Geschichtsschreibung in Herders ‘Ideen zur Philosophie der Geschichte der Menschheit’, 168-176

Bunge, Marcia:  Herder’s historical view of religion and the study of religion in the nineteenth century and today, 232-244

Burgard, Peter J.:  Literary history and historical truth: Herder, “Shakespeare”, Goethe, 61-77

Gessinger, Joachim:  “Das Gefühl liegt dem Gehör so nahe”: the physiological foundations of Herder’s theory of cognition, 32-52

Heinz, Marion:  Grundzüge von Herders Psychologie: ‘Übers Erkennen und Empfinden der menschlichen Seele’, 137-151

Irmscher, Hans Dietrich:  Der Vergleich im Denken Herders, 78-97

Knodt, Eva M.:  Hermeneutics and the end of science: Herder’s role in the formation of “Natur-” and “Geisteswissenschaften”, 1-12

Knoll, Samson B.:  Herder and Kurt Breysig, 245-265

Koepke, Wulf:  “Kulturnation” and its authorization through Herder, 177-198

Markworth, Tino:  Das “Ich” und die Geschichte: zum Zusammenhang von Selbstthematisierung und Geschichtsphilosophie bei J.G. Herder, 152-167, read it here

Maurer, Michael:  Geschichte zwischen Theodizee und Anthropologie: zur Wissenschaftlichkeit der historischen Schriften Herders, 120-136

Menze, Ernest A.:  Herder and world history: philosophical, historiographical, and pedagogical dimensions, 212-219

Müller-Michaels, Harro:  “For his own self-formation”: on the educative effect of autobiography about 1800, 220-231

Norton, Robert E.:  Herder’s concept of “Kraft” and the psychology of semiotic functions, 22-31

Otto, Regine:  Herder’s academy conception: theory and practice, 199-211

Reill, Peter Hanns:  Herder’s historical practice and the discourse of late enlightenment science, 13-21

Schneider, Helmut J.:  The cold eye: Herder’s critique of enlightenment visualism, 53-60

#15
Sein ist im Werden: Essays zur Wirklichkeitskultur bei Johann Gottfried Herder anlässlich seines 250. Geburtstages / Federlin, Wilhelm-Ludwig. – Frankfurt am Main [u.a.]: Lang, 1995

Bunge, Marcia. J. G. Herder’s view of religion. 9-20

Dienst, Karl. Vom geistlichen Nutzen des konsistorialen Amtes: zum Umkreis e. Bückeburger (1775) u. e. Weimarer (1790) Circulars von Johann Gottfried Herder. 21-47

Düsing, Wolfgang. Anthropozentrische Elemente in Herders Naturbegriff. 49-58

Federlin, Wilhelm-Ludwig. “Die Homiletik erfodert eine ganz andre Beredsamkeit”: Kritik u. Bedeutung der Rhetorik in Lessings u. Herders Homiletik. 59-82

Geyer, Hans-Georg. Herder im Pantheismusstreit. 83-102

Hintzenstern, Herbert von. Herder in der Weimarer Kirchenleitung. 103-121

Junghans, Reinhard. Herders Auslegung von Luthers Kleinem Katechismus. 123-152

Namowicz, Tadeusz. Zur religiösen Komponente in Herders Auffassung von Volk und Nation. 153-169

Rathmann, János. Herders Volksbegriff und seine Pfarrertätigkeit. 171-178

Rogerson, John W. Herders “Entwurf der Anwendung dreier Akademischer Jahre für einen jungen Theologen”. 179-185

Schnetzler, Barbara. Johannes Müller von Schaffhausen als Herausgeber von Herders Dichtung “Der Cid” (bei J. F. Cotta. 187-199

Weber, Edmund. Herder und die Kultur der Brahmanen. 201-223

#14
Herders Idee der Humanität, Grundkategorie menschlichen Denkens, Dichtens und Seins / Watrak, Jan. – Wyd. 1. – Szczecin: Wyd. Naukowe Uniw. Szczeci´nskiego, 1995

Borchardt, Karl-Heinz:  “Wenn nun aber ein Schauspieler diesen Gesang ergriff …”: Johann Christian Brandes und Herder, 25-37

Bräuer, Rolf:  Herders Demokratieverständnis und seine Gedankenwelt zur Entwicklung von Politik, Sprache und Kultur in einem gemeinsamen Europa, 39-56

Braun, Cordula:  Prosa der Verbindung: zum Status geschichtsphilosophischer Überlegungen Herders, 57-72

Domdey, Horst:  Zum Begriff der Nation bei Herder: Kritik einer aktuellen Herder-Kritik (Alain Finkielkraut, Niederlage des Denkens), 73-89

Hartmann, Regina:  Zwischen Aufklärung und Romantik: Herder-Rezeption in Schwedisch-Pommern, 91-110

Huß, Udo F.:  “… als ob sie zu ihrem alten Glauben zurückkehrte”: lutherische Wurzeln von Herders Demokratieverständnis, 111-130

Jrgensen, Sven-Aage:  Fortschritt und Glückseligkeit in Herders ‘Ideen’, 131-148

Klin, Eugeniusz:  Herder als Inspirator der polnischen Romantik, 149-158

Korzeb, Malgorzata:  Herders Verhältnis zu seiner Frau, 159-171

Künstler-Langner, Danuta:  Die Rezeption der Bibel in Werken von Johann Gottfried Herder und Kazimierz Brodzinski, 173-183

Langer, Horst:  Idealbildung und Pragmatik in literarischen Werken Herders und Goethes, 185-201

Manzyk, Augustyn:  Johann Gottfried Herder als Sprachphilosoph: zur Ursprungskonzeption der Sprache, 203-209

Rauh, Hans-Christoph:  Zur Herderbeschäftigung des Greifswalder Universitätsphilosophen Günther Jacoby (1881-1969), 211-234

Ros, Gisela:  Mensch und Sprache: Herder im Spiegel seiner Kritiker, 235-245

Skibitzki, Bernd:  Herder – ein aufklärerischer Sprachphilosoph, 247-259

Turek-Kwiatkowska, Lucyna:  Herders Ideen der Nation in der pommerschen Historiographie, 261-276

Watrak, Jan:  Herder in Polen nach 1945, 277-297

Westphal, Werner:  Der Mann aus Mohrungen: Überlegungen zur Rezeption und Aktualität der Sprachphilosophie Johann Gottfried Herders, 299-308

#13
Johann Gottfried Herder: Geschichte und Kultur / herausgegeben von Martin Bollacher. Würzburg: Königshausen & Neumann, 1994.

Adler, Hans. Herders Ästhetik als Rationalitätstyp. 131-139

Arnold, Günter. Situationen und Annäherungen. Probleme e. aktuellen Herder-Biographie. 403-413

Berghahn, Klaus L.. “Ein Pygmalion seines Autors”. Herders idealer Kritiker. 141-152

Bollacher, Martin. “Gespräche sind keine Entscheidungen […]”. Herders Spinoza-Aristeia in “Gott. Einige Gespräche”. 229-238

Bunge, Marcia. Herder’s view of the gospels and the quest of the historical Jesus. 257-273

Gaier, Ulrich. Poesie oder Geschichtsphilosophie?. Herders erkenntnistheoret. Antwort auf Kant. 1-17

Heinz, Marion. Historismus oder Metaphysik? Zu Herders Bückeburger Geschichtsphilosophie. 75-85, read it here

Irmscher, Hans Dietrich. Methodische Aspekte in Herders Schriften. 19-38

Jacobs, Jürgen. “Universalgeschichte der Bildung der Welt”. die Problematik des Historismus beim frühen Herder. 61-74

Knoll, Samson B.. Herder und die Utopie. 87-96

Köpke, Wulf. Herders Idee der Geschichte in der Sicht des frühen 20. Jahrhunderts. 375-392

Leventhal, Robert. Diskursanalytische Überlegungen zum Wissenschaftsbegriff beim frühen Herder. 117-129

Markworth, Tino. Unterwegs zum Historismus. der Wandel des geschichtsphilos. Denkens Herders von 1771 bis 1773. 51-59, read it here

Menges, Karl. “[…] daß der Gedanke am Ausdruck klebe”. vom Sprechen u. Schreiben bei Herder. 153-166

Menze, Ernest A.. Herder’s “German kind of ‘humanity'” and the Jewish question. historical context and contemporary criticism. 213-228

Müller-Michaels, Harro.”Ich bin Epimetheus”. der Mythos der Bildung. 167-176

Namowicz, Tadeusz. Herder und die slawisch-osteuropäische Kultur. 341-355

Nisbet, Hugh B.. Herder und die Geschichte der Wissenschaften. 97-115

Nübel, Birgit. Menschliche Selbstbilder als Seelen- und Gesellschaftsinkarnat. Herder in zivilisationstheoret. Perspektive. 177-190

Otto, Regine. Konflikte – Kompromisse – Korrekturen. der Geschichtsphilosoph in Weimar. 275-288

Peitsch, Helmut. Georg Forster als Leser Herders in “Die Kunst und das Zeitalter”. 357-374

Rieck, Werner. “Fast mit jedem Jahr wächst meine stille Bewunderung des großen Mannes”. Friedrich II. im Urteil Herders. 289-302

Schneider, Jost. Herder im “Dritten Reich”. 393-401

Shichiji, Yoshinori. Johann Gottfried Herder und Norinaga Motoori. Denker u. Philologe in Ost u. West. 319-326

Shimada, Yoichiro. Individualgeschichte und Universalgeschichte bei Herder. Geschichtlichkeit als konstruktives Prinzip des “Reisejournals”. 39-49

Tietz, Manfred. Herders Spanien in der Sicht der neueren Hispanistik. 327-340

Weissberg, Liliane. Juden oder Hebräer?. Religiöse u. polit. Bekehrung bei Herder. 191-211

Werlen, Hans-Jakob.”Philadelphia kann überall liegen”. Herder. 303-317

Willi, Thomas. Die Metamorphose der Bibelwissenschaft in Herders Umgang mit dem Alten Testament. 239-256

#12
Herder today: contributions from the International Herder Conference, Nov. 5-8, 1987, Stanford, California / edited by Kurt Mueller-Vollmer. BerliN; New York: W. de Gruyter, 1990.

Adler, Emil:  Johann Gottfried Herder und das Judentum, 382-401

Adler, Hans:  Herders Holismus, 31-45

Arens, Katherine:  Kant, Herder, and psychology, 190-206

Baum, Manfred:  Herder’s essay on being, 126-137

Behler, Ernst:  “The theory of art is its own history”: Herder and the Schlegel brothers, 246-267

Bunge, Marcia:  Human language of the divine: Herder on ways of speaking about God, 304-318

Craig, Gordon A.:  Herder: the legacy, 17-30

Helfer, Martha B.:  Herder, Fichte, and Humboldt’s “thinking and speaking”, 367-381

Knoll, Renate:  Herder als Promotor Hamanns: zu Herders früher Literaturkritik, 207-227

Koepke, Wulf:  Nemesis und Geschichtsdialektik? 85-96

Leventhal, Robert S.:  Critique of subjectivity: Herder’s foundation of the human sciences, 173-189

Malsch, Wilfried:  Herders ambivalente Zivilisationskritik an Aufklärung und technischem Fortschritt, 64-84

Maurer, Michael:  Nemesis-Adrastea oder Was ist und wozu dient Geschichte? 46-63

Menges, Karl:  “Seyn” und “Daseyn”, Sein und Zeit: zu Herders Theorie des Subjekts, 138-157

Menze, Ernest A.:  Königsberg and Riga: the genesis and significance of Herder’s historical thougth, 97-107

Morton, Michael:  Changing the subject: Herder and the reorientation of philosophy, 158-172

Mücke, Dorothea E. von:  Language as the mark of the soul: Herder’s narcissistic subject, 331-344

Mueller-Vollmer, Kurt:  Herder and the formation of an American national consciousness during the early Republic, 415-430

Müller-Michaels, Harro:  Literatur und Abitur: über die Zusammenhänge zwischen Literaturtheorie und Bildungspraxis in Herders Schulreden, 228-245

Müller-Sievers, Helmut:  “Gott als Schriftsteller”: Herder and the hermeneutic tradition, 319-330

Otto, Regine:  Zur Herder-Forschung in der DDR: Resultate, Tendenzen, Aufgaben, 431-445

Pénisson, Pierre:  Semiotik und Philosophie bei Herder, 292-303

Schulte-Sasse, Jochen:  Herder’s concept of the sublime, 268-291

Simon, Josef:  Herder and the problematization of metaphysics, 108-125

Solbrig, Ingeborg H.:  Herder and the “Harlem Renaissance” of black culture in America: the case of the “Neger-Idyllen”, 402-414

Trabant, Jürgen:  Herder’s discovery of the ear, 345-366

Zimmerli, Walther Ch.:  Evolution or development?: questions concerning the systematic and historical position of Herder, 1-16

#11
Johann Gottfried Herder: language, history, and the enlightenment / edited by Wulf Koepke. Columbia, SC: Camden House, 1990.

Critchfield, Richard:  Herder’s ‘Journal meiner Reise’, 98-107

Laan, James M. van der:  Herder’s essayistic style, 108-123

Malsch, Wilfried:  Herders Schrift über die Skulpturkunst in der Geschichte der Unterscheidung des Plastischen und Malerischen oder Musikalischen in Kunst und Literatur, 224-235

Menze, Ernest A.:  On Herder as a translator and on translating Herder, 151-162

Owren, Heidi:  “Gewalt über die Worte”: e. Unters. zu Herders Sprachgebrauch, 124-137

#10
Bückeburger Gespräche über Johann Gottfried Herder 1988: Älteste Urkunde des Menschengeschlechts. Hrsg. v. Brigitte Poschmann. Rinteln 1989.

Adler, Emil. Die Kabbala in der »Aeltesten Urkunde des Menschengeschlechts«, 162-180

Arnold, Günter. Das Schaffhauser Urmanuskript der »Aeltesten Urkunde des Menschengeschlechts« und sein Verhältnis zur Druckfassung, 50-63

Büchsel, Elfriede. Hermeneutische Impulse in Herders »Aeltester Urkunde«, 151-161

Bultmann, Christoph. Herder als Schüler des Philologen Michaelis. Zur Rigaer Erstfassung der »Archäologie«, 64-80

Düsing, Wolfgang. Die Interpretation des Sündenfalls bei Herder, Kant und Schiller, 227-244

Federlin, Wilhelm-Ludwig. Anmerkungen Herders zu einem Predigtentwurf J. Georg Müllers zu Johannes 6, l ff. Pilotstudie für eine neue Herderpredigtenedition, 321-342

Gaier, Ulrich. Herders »Aelteste Urkunde des Menschen geschlechts« und Goethe, 133-150

Graubner, Hans. Origines.Zur Deutung des Sündenfalls in Hamanns Kritik an Herder, 108-132

Jørgensen, Sven-Aage. “wenn Sie wüsten, wie ich Sie buchstabire”. Herder als Dolmetscher Hamanns in der »Aeltesten Urkunde«, 98-107

Kantzenbach, Friedrich Wilhelm. Die »Aelteste Urkunde des Menschengeschlechts« – Herders Schrift im theologiegeschichtlichen Zusammenhang, 292-320

Markworth, Tino. Zur Selbstdarstellung Herders in den ersten Bückeburger Jahren, 81-97, read it here

Namowicz, Tadeusz. Anthropologie und Geschichtsphilosophie in Herders »Aeltester Urkunde« in ihrem Verhältnis zum Menschenbild des Sturm und Drang, 245-267

Nisbet, Hugh Barr. Die naturphilosophische Bedeutung von Herders »Aeltester Urkunde des Menschengeschlechts«, 210-226

Otto, Regine. “Was bleibet aber” – stiften es die Editoren? Herders Vorarbeiten zur »Aeltesten Urkunde des Menschengeschlechts« in handschriftlicher Überlieferung, 29-49

Sauder, Gerhard. Zur Rezeption von Herders Schrift »Aelteste Urkunde des Menschengeschlechts«, 268-291

Shichiji, Yoshinori. Herders Mythologieauffassung und die »Aelteste Urkunde«. Einige Voraussetzungen für die Interpretation des Werks, 181-189

Smend, Rudolf. Herder und Göttingen, 1-28

vom Hofe, Gerhard. Herders “Hieroglyphen”-Poetik, 190-209

#9
Johann Gottfried Herder: 1744 – 1803 / Sauder, Gerhard. (ed) – Hamburg: Meiner, 1987

Becker, Bernhard:  Phasen der Herder-Rezeption von 1871-1945, 423-436

Bollacher, Martin:  “Natur” und “Vernunft” in Herders Entwurf einer Philosophie der Geschichte der Menschheit, 114-124

Brummack, Jürgen:  Herders Theorie der Fabel, 251-266

Dann, Otto:  Herder und die Deutsche Bewegung, 308-340

Dreitzel, Horst:  Herders politische Konzepte, 267-298

Düsing, Wolfgang:  Die Tragödientheorie des späten Herder, 238-250

Federlin, Wilhelm-Ludwig:  Das Problem der Bildung in Herders Humanitätsbriefen, 125-140

Fink, Gonthier-Louis:  Von Winckelmann bis Herder: die deutsche Klimatheorie in europäischer Perspektive, 156-176

Gaier, Ulrich:  Poesie als Metatheorie: Zeichenbegriffe des frühen Herder, 202-224

Gockel, Heinz:  Herder und die Mythologie, 409-418

Grimm, Gunter E.:  Kunst als Schule der Humanität: Beobachtungen zur Funktion griechischer Plastik in Herders Kunst-Philosophie, 352-363

Harth, Dietrich:  Kultur als Poiesis: eine Kritik an Herders kulturphilosophischen Denkbildern, 341-351

Irmscher, Hans Dietrich:  Zur Ästhetik des jungen Herder, 43-76

Jäger, Hans Wolf:  Herder und die Französische Revolution, 299-307

Jrgensen, Sven-Aage:  Im gemeinsamen Schmollwinkel?: Herder und Wieland in Weimar, 383-390

Kantzenbach, Friedrich Wilhelm:  “Selbstheit” bei Herder: Anfragen zum Pantheismusverdacht, 14-22

Koepke, Wulf:  Die Herder-Rezeption Jean Pauls in ihrer Entwicklung, 391-408

Maurer, Michael:  Die Geschichtsphilosophie des jungen Herder in ihrem Verhältnis zur Aufklärung, 141-155

Michelsen, Peter:  Regeln für Genies: zu Herders “Fragmenten” ‘Ueber die neuere Deutsche Litteratur’, 225-37

Namowicz, Tadeusz:  Der Aufklärer Herder, seine Predigten und Schulreden, 23-234

Nisbet, Hugh Barr:  Herder und Lukrez, 77-87

Pénisson, Pierre:  “Tönen” bei Rousseau und Herder, 186-193

Proß, Wolfgang:  Herder und Vico: wissensoziologische Voraussetzungen des historischen Denkens, 88-113

Rathmann, János:  Herder und Széchenyi, 419-422

Rogerson, John:  Herders ‘Gott: Einige Gespräche’ im Lichte seiner Predigten, 35-42

Shichiji, Yoshinori:  Herders Sprachdenken und Goethes Bildlichkeit der Sprache, 194-201

Simon, Josef:  Herder und Kant: Sprache und “historischer Sinn”, 3-13

Vom Hofe, Gerhard:  “Weiterstrahlsinnige” Ur-Kunde: zur Eigenart und Begründung des Historismus beim jungen Herder, 364-382

Wetzels, Walter D.:  Herders Organismusbegriff und Newtons Allgemeine Mechanik, 177-185

#8
Bückeburger Gespräche über Johann Gottfried Herder 1983. Hrsg. v. Brigitte Poschmann. Rinteln 1984.

#7
Johann Gottfried Herder, innovator through the ages / edited by Wulf Koepke in cooperation with Samson B. Knoll. Bonn: Bouvier, 1982.

#6
Herder-Kolloquium (1978: Weimar): Referate und Diskussionsbeiträge im Auftrage der Nationalen Forschungs- und Gedenkstätten der klassichen deutschen Literatur in Weimar / herausgegeben von Walter Dietze. Weimar: Böhlau, 1980.

#5
Bückeburger Gespräche über Johann Gottfried Herder 1979.  Hrsg. v. Brigitte Poschmann. Rinteln 1980.

 

#4
Johann Gottfried Herder: zur Herder-Rezeption in Ost- und Südsosteuropa; Internationaler Studienband unter der Schirmherrschaft der Internationalen Assoziation für die Erforschung und die Verbreitung der slawischen Kulturen ; hrsg. von Gerhard Ziegengeist, Helmut Grasshof und Ulf Lehmann. Berlin: Akademie-Verlag, 1978.

#3
Johann Gottfried Herder: Zum 175. Todestag am 18. Dezember 1978. Hrsg. v. H. Scheel (Berlin: Akademie, 1978).

#2
Bückeburger Gespräche über Johann Gottfried Herder, 1975 / herausgegeben von Johann Gottfried Maltusch. Rinteln: Bösendahl, 1976.

#1
Bückeburger Gespräche über Johann Gottfried Herder, 1971 / herausgegeben von Johann Gottfried Maltusch. Bückeburg: Grimme-Verlag, 1973.